Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land 109-fache Qual der Wahl
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land 109-fache Qual der Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 27.04.2019
Das Rathaus in Mühlenbeck, die Gemeindevertretung tagt aber im Schildower Bürgersaal. Quelle: Enrico Kugler
Mühlenbecker Land

Auf kommunaler Ebene wird im Mühlenbecker Land am 26. Mai nicht nur über die Vergabe der 22 Mandate in der Gemeindevertretung abgestimmt, sondern auch über die der vier Ortsbeiräte. Rund 12 700 Wahlberechtigte sind dafür zu den Wahlurnen gerufen.

Die Wählerinnen und Wähler haben die Qual der Wahl. Die Auswahl ist so groß wie noch nie, denn die meisten Parteien und Gruppierungen haben längere Listen aufgestellt. Insgesamt wurden 109 Frauen und Männer als Wahlvorschlag zugelassen – immerhin 29 mehr als zur vorangegangenen Kommunalwahl 2014.

Gemeindevertretung: Wer tritt an?

SPD

Filippo Smaldino-Stattaus, Ursel Liekweg, Harald Grimm, Silvia Gaideck, Otto Saro, Birgit Roelke, Frank Graage, Yvonne Zanow, Reinhard Knaak, Bonnie Bernburg, Gerhard Peter, Beate Kiesow, Ayham Salam, Regine Schubert, Axel Berschneider, Pia Bücker, Steffen Brück, Silvana Reinholz, Henry Seelig, Hartmut Haase, Hans-Jürgen Busch, Norbert Kraatz, Ralph Jähner, Alexander Roelke, Jobst Weißenborn, Norbert Bücker, Peter Witte, Detlef Smaldino, Heinz Loßberger

CDU

Mario Müller, Katja Behrendt-Didszun, Hans-Jörg Braun, Nicole Gerhardt-Axt, Christian Axt, Mareen Kloß, Dennis Hentschel, Torsten Iden, Kristin Leumann, Klaus Brietzke, Philip Rhodus, Markus Keysers, Andreas Schmidt, Rainer Nitsch, Nicol Hüttich, Uwe Kleinschmidt, Kay Didszun, Mario Böhme, Christian Gruhn, Michaela Herzog, Torsten Volgnandt, Leonhard Schimanowski, Hardy Sagelsdorff, Doris Rupprecht, Torsten Lüke, Harald Ziekursch

Die Linke

Hartmut Lackmann, Kerstin Rennspieß, Loreen Tirado Canturiense, Marco Pavlik, Stefanie Reimer, Thomas Pump, Kerstin Christ, Christian Huhn, Vera Perleberg, Wolfgang Ilgner, Vadim Reimer

Bündnis 90/Die Grünen

Thomas Henning, Peter Kunkel, Joana Ohme, Volker Agüeras Gäng, Katja Schroedter, Jonas Wegener, Beate Herembski-Henning, Ulrike Haase

FDP

Thorsten Friedrich, Inka Müller-Winkelmann, Ralf Tiedemann, Günther Denner, Günter Halle, Wolf-Dietrich Voigt

Piratenpartei Deutschlands

Simon Jäger

Freie Wähler Mühlenbecker Land (Freie Wähler)

Werner Haberkern, Claus Schwartzer, Jens Berschneider, Erwin Lukas, Astrid Koch, Daniel Mikuta-Wothe, Jana Liepe, Stephan Gralitzer, Ronny Pietermann, Gordon Strauß, Ernst-Dieter Tesch, Richard Paepke, Dr. Barbara Jockel

Aktionsgemeinschaft Mühlenbecker Land

Anita Warmbrunn, Esther Jankowski, Eberhard Jankowski, Patrick Leiste, Nicole Bühring, Patrick Bühring, Christiane Lucia Ziller, Iris Schentke, Erika Voss-Wieland, Ulrich Heise, Reinhard Kottke, Karin Schultz, Harald Wieland, Cornelia Walter-Haußmann, Carsten Martin

Die Anzahl der Parteien und Wählergruppen indes bleibt im Vergleich konstant: Während die NPD durch den Wegzug der bisherigen Gemeindevertreterin, die ihr Mandat vorzeitig abgegeben hatte, nun gar nicht mehr antritt, ist die Piratenpartei neu im Rennen. Allerdings gibt es mit dem selbstständigen IT-Fachmann Simon Jäger aus Mühlenbeck (Jahrgang 2000) ebenfalls nur einen Kandidaten. Bündnis 90/Die Grünen, die bei der jüngsten Wahl ebenfalls mit nur einem Bewerber angetreten waren, bieten nunmehr acht Kandidaten auf.

Bei den Sozialdemokraten sind es mit 29 zwei Kandidaten mehr als 2014, bei den Christdemokraten mit 26 sogar doppelt so viele. Spitzenkandidat der SPD ist Bürgermeister Filippo Smaldino-Stattaus, der das Votum zugleich als Nagelprobe für die bevorstehende Bürgermeisterwahl am 1. September 2019 betrachtet. Sein CDU-Herausforderer Mario Müller führt die Liste seiner Partei an. Auf Listenplatz zehn ist Klaus Brietzke zu finden, Bürgermeister im Ruhestand. Spitzenmann bei den Linken bleibt Hartmut Lackmann, bei den Grünen Thomas Henning und bei den Freien Wählern Werner Haberkern. Anita Warmbrunn, die als Ortsvorsteherin ihr Mandat in der Gemeindevertretung zwischenzeitlich niedergelegt hatte, führt nun erneut die Liste der Aktionsgemeinschaft Mühlenbecker Land an. Überhaupt streben nahezu alle der aktuellen Gemeindevertreter eine weitere Legislaturperiode an. Eine Ausnahme bildet lediglich Nadim Baker, der im Zuge seines Masterstudiums die nächsten zwei Jahre überwiegend im Ausland verbringen wird und deshalb auf eine Kandidatur verzichtet. Und Andreas Schmidt kandidiert nunmehr für die CDU, zuvor war er für die Aktionsgemeinschaft Mühlenbecker Land aktiv und hatte zwischenzeitlich die Fraktion gewechselt.

Wahlhelfer gesucht

Die Gemeinde benötigt mehr als 100 Wahlhelfer/innen – um zwölf Wahllokale zu besetzen und zusätzlich drei Briefwahlbezirke auszuzählen. Die Aufgabe eines Wahlhelfers ist es, die Bürger zu empfangen, ihre Stimmberechtigung prüfen und sie im Wählerverzeichnis vermerken. Dann wird der Stimmzettel ausgehändigt und dem Bürger der Weg zur Wahlkabine und zur Wahlurne gewiesen.

Für Ihren Einsatz erhalten Sie ein finanzielles „Dankeschön“: Der Wahlvorsteher und sein Stellvertreter erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von je 50 Euro; die Beisitzer erhalten je 30 Euro.

Bemerkenswert auch, dass sich die Namen einiger namhafter Einwohner auf den Kandidatenlisten wiederfinden, die sich als Kita-Elternvertreter (Loreen Tirado), gegen Straßenbaubeiträge (Claus Schwartzer) oder gegen die Wiederinbetriebnahme der Heidekrautbahn-Stammstrecke (Dennis Hentschel) engagieren.

Noch ein Blick auf die Geschlechterverteilung: Keine Partei bietet so viele Frauen auf wie die SPD, wo bis zum Listenplatz 18 sogar vollkommene Ausgewogenheit herrscht. Bei den Linken gelingt das immerhin bis Platz zehn, bei der CDU bis Platz sechs. Je zur Hälfte sind die Bündnisgrünen männlich und weiblich aufgestellt. Deutlich schlechter fällt die „Quote“ bei den Freien Wählern und bei den Freien Demokraten aus. Einen 8:7-Frauenüberschuss gibt es dagegen bei der Aktionsgemeinschaft Mühlenbecker Land.

Ortsbeiräte: Wer tritt an?

Mühlenbeck

SPD: Axel Berschneider, Bonnie Bernburg, Frank Graage, Ralph Jähner, Hans-Jürgen Busch, Steffen Brück, Peter Witte. CDU: Hans-Jörg Braun, Nicole Gerhardt-Axt, Torsten Iden, Nicol Hüttich, Andreas Schmidt, Christian Axt, Michaela Herzog. Die Linke: Kerstin Rennspieß, Christian Huhn, Loreen Tirado Canturiense, Marco Pavlik, Stefanie Reimer. Freie Wähler: Jens Berschneider, Werner Haberkern, Astrid Koch, Daniel Mikuta-Wothe, Ronny Pietermann, Gordon Strauß, Dr. Barbara Jockel. Aktionsgemeinschaft Mühlenbecker Land: Anita Warmbrunn, Nicole Bühring, Patrick Bühring, Iris Schentke, Reinhard Kottke, Karin Schultz, Ulrich Heise.

Schildow

SPD: Silvia Gaideck, Henry Seelig, Detlef Smaldino, Gerhard Peter, Heinz Loßberger. CDU: Katja Behrendt-Didszun, Dennis Hentschel, Mareen Kloß, Rainer Nitsch, Kay Didszun, Torsten Lüke. Die Linke: Günter Pioch, Hartmut Lackmann, Kerstin Christ. B 90/Grüne: Jonas Wegener. Freie Wähler: Claus Schwartzer, Erwin Lukas, Stephan Gralitzer, Ernst-Dieter Tesch.

Schönfließ

SPD: Norbert Bücker, Birgit Roelke, Silvana Reinholz, Regine Schubert, Alexander Roelke, Pia Bücker, Harald Grimm. CDU: Mario Müller, Kristin Leumann, Klaus Brietzke, Markus Keysers, Harald Ziekursch, Philip Rhodus. B 90/Grüne: Peter Kunkel.

Zühlsdorf

SPD: Ursel Liekweg, Hartmut Haase, Beate Kiesow, Norbert Kraatz, Yvonne Zanow, Martina Hermann. CDU: Uwe Kleinschmidt, Mario Böhme, Torsten Volgnandt, Hardy Sagelsdorff. Die Linke: Thomas Pump. Freie Wähler: Jana Liepe. Aktionsgemeinschaft Mühlenbecker Land: Esther Jankowski, Patrick Leiste, Eberhard Jankowski, Christiane Lucia Ziller, Cornelia Walter-Haußmann, Erika Voss-Wieland, Harald Wieland.

Von Helge Treichel

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Kanaldeckel gegen eine Fensterscheibe der Aral-Tankstelle in Mühlenbeck geworfen. Auf diese Weise hofften die Täter, in die Einrichtung zu gelangen.

24.04.2019

Zwei traumhafte Leserfotos sowie Impressionen vom Osterwochenende aus Hennigsdorf, Borgsdorf und Oranienburg stehen diesmal zur Wahl für Oberhavels „Foto der Woche“. Die MAZ-Leser entscheiden: Welches Foto ist das schönste’

24.04.2019

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in die Feuerwehrwache in Schildow ein und richteten erheblichen Sachschaden an. Sie stahlen ein Rettungsgerät im Wert von rund 25000 Euro, Gemeindebrandmeister Lutz Strausdat vermutet eine Auftragstat.

23.04.2019