Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Böschungsbrand durch Bauarbeiten an A10
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Böschungsbrand durch Bauarbeiten an A10
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 07.06.2018
Feuerwehr und Autobahnpolizei brachten die Situation am nördlichen Berliner Ring schnell unter Kontrolle. (Symbolbild) Quelle: Julian Stähle
Mühlenbeck

Zu einem Böschungsbrand am nördlichen Berliner Ring zwischen den Anschlussstellen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in Fahrtrichtung Hamburg kam es am frühen Donnerstagnachmittag gegen 14.40 Uhr.

Im Rahmen der aktuellen Ausbauarbeiten der A10 wurde im Autobahnbereich eine Seitenschutzplanke demontiert. Der Funkenflug eines dabei benutzten Flex-Winkelschleifers entzündete im Baustellenbereich trockenes Gras und setzte die Böschung in Brand.

Feuerwehr postiert sich im Baustellenbereich, Verkehr fließt vorbei

Die Autobahnpolizei Walsleben sowie Kameraden der Feuerwehr wurden alarmiert und eilten zum Ort des Geschehens. Die Feuerwehr löschte das Feuer und war im Nachgang noch mit dem Ablöschen mehrerer Glutnester beschäftigt. „Die Kameraden stehen mit ihren Fahrzeugen im Bereich der Baustelle, so dass der Verkehr so wenig wie möglich behindert wird und an der ursprünglichen Brandstelle vorbeigeleitet werden kann“, erklärte ein Sprecher der Autobahnpolizei eine knappe Stunde nach Ausbruch des Brandes.

Baumaßnahmen zum Ausbau starteten am Montag

Seit vergangenem Montag, den 4. Juni, läuft der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in Fahrtrichtung Hamburg als Bauabschnitt 8 des sechsspurigen Ausbaus der A10 über einen sogenannten 2n+2-Verkehr, bei dem die Fahrspuren nach innen verlegt und verengt wurden. Zur Unfallprävention sowie zur Erhöhung der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer wurde zudem ein Geschwindigkeitslimit von 60 km/h im Baustellenbereich und ein Überholverbot für LKW eingerichtet.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Eine Eiche auf dem Schulhof der Europaschule am Fließ in Schildow ist bereits seit mehreren Wochen vom Eichenprozessionsspinner befallen. Eltern hatten sich in den sozialen Netzwerken über den Befall geäußert. Nun sollen die Raupen am Sonnabend beseitigt werden.

07.06.2018

Bei einer zweistündigen Geschwindigkeitskontrolle am Mittwochvormittag vor der Kita „Koboldhaus“ in Summt hat die Polizei 23 Kraftfahrer erwischt, die nicht die vorgeschriebenen 30 km/h eingehalten haben. Spitzenreiterin war eine Pkw-Fahrerin mit 69 km/h. Ein Reisebus wurde mit 60 km/h angehalten.

07.06.2018

Rund um den S-Bahnhof Schönfließ müssen sich Bürger auf drei etwas lautere Nächte einstellen. Ab dem 15. Juni 2018 erneuert die Bahn hier eine Weiche.

08.06.2018