Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Feuerwehr: So lief die Jahreshauptversammlung Mühlenbecker Land
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Feuerwehr: So lief die Jahreshauptversammlung Mühlenbecker Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:55 16.02.2020
Beförderungen und Auszeichnungen gab es am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Mühlenbecker Land

Die Entwicklung der Mitgliederzahlen stimmt Gemeindebrandmeister Lutz Strausdat zufrieden. „Natürlich könnten es immer mehr sein, sagt der 59-Jährige, der seit 2017 den Hut bei der Feuerwehr im Mühlenbecker Land auf hat. „Die Zahl ist bei uns aber konstant. Abgänge können durch Nachwuchs und Quereinsteiger kompensiert werden. Wir haben keine großen Einbußen.“

Bürgermeister Filippo Smaldino (r.) nahm auch Ehrungen vor. Quelle: Robert Roeske

Anzeige

Auf der Jahreshauptversammlung gab es einmal mehr zahlreiche Ehrungen. „Natürlich wollen wir damit danke sagen“, so Lutz Strausdat. „Wir zeichnen immer Kameradinnen und Kameraden für ihre treuen Dienste aus.“ So sei Margret Müller stets mit Engagement dabei. „40 Jahre – das kann sich sehen lassen. Zumal sie noch im Löschzug Schönfließ aktiv ist. Das ist bemerkenswert.“ Zudem habe der Bürgermeister Filippo Smaldino Ehrungen mitgebracht. Menschen, die sich für die Arbeit mit der Jugendfeuerwehr einsetzen.

Die Entwicklung der Mitgliederzahlen stimmt Gemeindebrandmeister Lutz Strausdat zufrieden. Auf der Jahreshauptversammlung gab es einmal mehr zahlreiche Ehrungen und Beförderungen.

Wenn Lutz Strausdat drei Wünsche frei hätte, würden diese so aussehen: „Wir hoffen auf wenige Einsätze und wenig Leid. Das ist mein erster Wunsch“, sagt Lutz Strausdat, der seit 44 Jahren bei der Feuerwehr dabei ist. „Dann wünsche ich mir ein gutes Miteinander innerhalb der Feuerwehr.“ Der dritte Wunsch wäre das Personal. „Wir müssen es unbedingt hinbekommen, dem Nachwuchs Wohnungen im Mühlenbecker Land anzubieten. So, dass sie bleiben. Wir müssen noch mehr für die Jugend tun“, meint Lutz Strausdat, der in einem Ort zwischen Hamburg und Bremen groß geworden ist und seit 1996 im Mühlenbecker Land bei der Feuerwehr ist.

10 Jahre Treue Dienste

Peggy Fischer (Schildow), Jacqueline Zittlau (Schildow) und Chris Remus (Schönfließ).

20 Jahre Treue Dienste:

Burkhard Wache (Schildow) und Gerhard Zehe (Schönfließ).

30 Jahre Treue Dienste:

Stefan Senkel (Schildow) und Mario Müller (Schönfließ).

40 Jahre Treue Dienste:

Frank Senkel (Schildow) und Margret Müller (Schönfließ).

Beförderung zum...

Feuerwehrmann: Maurice Aimé (Schönfließ) und Ralf Pöppel (Schildow).Oberfeuerwehrfrau: Sophie Scharfen (Zühlsdorf).Oberfeuerwehrmann: Marco Haußmann (Zühlsdorf) und Pascal Rommeiß (Zühlsdorf)Hauptfeuerwehrmann: Marco Werk (Schildow).Löschmeister: Martin Remmler (Mühlenbeck), Mikro Lagner (Mühlenbeck) und Marjan Schulz (Schönfließ).Oberlöschmeister: Stephan Keil (Mühlenbeck), Hauptlöschmeister: Adrian Rinke (Mühlenbeck).Brandmeister: Tino Küsel (Mühlenbeck), Christian Flieger (Schildow) und Jens Müller (Schönfließ).

Von Sebastian Morgner

Rund 25 Läuferinnen und Läufer trotzten am Sonntagvormittag dem ungemütlichen Regenwetter und kamen zum Benefizlauf. Der Oranienburger Olaf Heisig ruft zum Benefizlauf für die Familie der kranken Liebenwalderin.

16.02.2020

Die weitere Gestaltung des Dorfangers in Schildow steht in der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung am 24. Februar auf der Tagesordnung. Bereits seit 2016 machte sich die Ortsgestaltungsgruppe unter der Leitung von Ortsvorsteherin Silvia Gaideck (parteilos) und Gemeindevertreter Hartmut Lackmann (Die Linke) Gedanken zur Neugestaltung des Dorfangers.

14.02.2020

Die Reinickendorfer Kommunalpolitiker wollen schnellstmöglich zwei Straßen nach Glienicke abriegeln – zum großen Entsetzen auf brandenburgischer Seite. Die Reaktionen fallen zum Teil heftig aus.

14.02.2020