Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Harald Grimm bleibt Vorsitzender der Gemeindevertretung
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Harald Grimm bleibt Vorsitzender der Gemeindevertretung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 21.06.2019
Harald Grimm bleibt Vorsitzender der Gemeindevertretung Mühlenbecker Land. Quelle: Helge Treichel
Schildow

Harald Grimm (SPD) bleibt Vorsitzender Vorsitzender der Gemeindevertretung Mühlenbecker Land. Er erhielt 15 Stimmen. Drei Gemeindevertreter stimmten gegen ihn, vier enthielten sich. Es gab keine Gegenkandidaten, was ebenso für die Stellvertreterinnen gilt. Zur ersten Stellvertreterin wurde Katja Behrendt-Didszun (CDU) gewählt. Für sie stimmten 19 Gemeindevertreter, zwei gegen sie, bei einer Stimmenthaltung. Zweite Stellvertreterin wurde Barbara Jockel (Freie Wähler). Sie erhielt ebenso eine 19-fache Zustimmung. Drei Gemeindevertreter stimmten gegen sie.

Vorsitzender Harald Grimm wird flankiert von seinen Stellvertreterinnen Barbara Jockel (l.) und Katja Behrendt-Didszun. Quelle: Helge Treichel

Alterspräsident Gerhard Peter (SPD) hatte die Sitzung eröffnet, und die Gelegenheit zu einem halbstündigen Rückblick genutzt. Anstelle einer politischen Ansprache wandte sich Harald Grimm einer Person zu, die nach mehr als 20 Jahren kommunalpolitischer Arbeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidiert hatte: Otto Saro. In seiner launigen Ansprache würdigte Grimm seinen Parteifreund als jemanden, der in seinen Äußerungen zum sprachlichen Minimalismus neigt – im Gegensatz zu anderen: „Kein Wort zu viel, denn ,zu viel geredet’ bedeutet für Otto Saro Zeitverschwendung und unterliegt der Gefahr, als Geschwätz betrachtet zu werden“, sagte Grimm.

Harald Grimm (l.) und Filippo Smaldino bei der Verabschiedung von Otto Saro. Quelle: Helge Treichel

Deswegen sei er auch nicht in den sozialen Medien unterwegs. Seit Gründung der Gemeinde Mühlenbecker Land 2003 sei er als Schulleiter der Gesamtschule „der geborene Vorsitzende des Sozial-Ausschusses“. Der Neubau der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule sei ohne Zweifel sein größter politischer Erfolg. Im Nachhinein habe der immer viele Väter – „aber einer war der engagierte Samenspender“, so Grimm. An drei Beispielen verdeutlichte er Saros pragmatische Herangehensweise, um Probleme zu lösen. Dafür gab es Beifall. Saro zeigte sich tief bewegt.

Von Helge Treichel

Seit Montagabend steht es fest: Silvia Gaideck (parteilos) bleibt Ortsvorsteherin in Schildow. Thomas Pump (parteilos) übernimmt das Amt in Zühlsdorf.

19.06.2019

Nun stehen auch die letzten beiden der insgesamt vier Ortsvorsteher im Mühlenbecker Land fest: Mario Müller behält das Amt in Schönfließ. Jens Berschneider übernimmt in Mühlenbeck.

19.06.2019

Einen Tag lang lief in der Käthe-Kollwitz-Grundschule in Mühlenbeck alles auf Englisch ab. Für den Projekttag kam ein internationales Künstlerteam, das mit den Kindern von Klasse eins bis sechs alles auf Englisch machte.

19.06.2019