Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Freizeit und Gewerbe wollen wachsen
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Freizeit und Gewerbe wollen wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 25.07.2019
Der Sportplatz der SG Zühlsdorf – hier Ort des Duells zwischen dem Heimverein und Einheit Bernau im Jahr 2017 – soll umgestaltet werden. Quelle: privat
Mühlenbecker Land

Gleich fünf Bebauungspläne sind derzeit im Rathaus in der Liebenwalder Straße 1 in Mühlenbeck im Raum 105 ausgelegt. Bis zum 23. August können Gemeindemitglieder Einwände oder Vorschläge dazu vorbringen.

Darunter ist auch der Plan für die Umgestaltung der Sportplatzes Zühlsdorf, zu dem es bereits Einwände von Anliegern insbesondere wegen neuer Zufahrten gibt. Die SG Zühlsdorf ist Pächter der kommunalen Fläche. Deren Vereinsvorsitzender Jürgen Wolf sieht die Notwendigkeit des Ausbaus der „mittlerweile in die Jahre gekommenen Anlage“, aufgrund steigender Mitgliederzahlen und des daher erweiterten Jugendangebotes in den Sektionen Leichtathletik und Fußball.

Vereinsheim soll neu errichtet werden

Das alte Vereinsheim soll einem neuen Fußballplatz (Großfeld) weichen. Dazu wäre ein Kunstrasenplatz anstatt des alten Trainingsfeldes wünschenswert. Die Leichtathleten sollen Kugelstoßanlage, Weit- und Hochsprunganlage bekommen, die Beachvolleyballer ein neues Spielfeld. Auf dem derzeitigen Parkplatz und benachbarten Gemeindegrundstücken ist das neue Vereinsgebäude mit einer Sport- oder Mehrzweckhalle vorgesehen. Die dafür gefällten Bäume sollen durch Nachpflanzungen auf dem Gelände ersetzt werden.

Mehrgenerationen-Wohnanlage mit Pflege

Wiederholt ausgelegt worden ist der geänderte Entwurf zur Wohnanlage in der Hauptstraße 22 in Mühlenbeck, wo ein Investor gegenüber der Kirche Mietwohnungen für alle Altersgruppen inklusive Seniorenpflege errichten möchte.

MRA möchte expandieren

Ebenfalls im Ortsteil Mühlenbeck möchte die Märkische Rohrleitungs- und Anlagenbau (MRA) gegenüber des Gewerbegebietes „Am Hasensprung“ an der L 305 eine Erweiterungsfläche nutzen. Da diese im Landschaftsschutzgebiet Westbarnim liegt, ist einiges zu beachten. Im Bebauungsplan wird das Interesse der Gemeinde hervorgehoben, das für die Versorgungssicherheit zuständige Unternehmen mit einer großen Anzahl von Arbeitsplätzen in seiner Expansion zu unterstützen.

Gartenbaubetrieb will erweitern

Naturschutz und Landwirtschaft spielen auch beim Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen in der Mühlenbecker Straße in Schildow eine Rolle. Das möchte sein Firmengelände um einen Hektar erweitern. Die Pläne liegen bereits zum dritten Mal aus.

Wohnhaus auf Schönfließer Pflanzenmarkt

Ebenfalls bauen möchte Rainer Wille auf seinem Pflanzenmarkt in Schönfließ – diesmal ein Wohnhaus, wofür der Flächennutzungsplan des Gewerbegebietes geändert werden müsste.

Naturerlebnis-Bad mit Gesundheitsangeboten

Die neuen Flächennutzungsplanungen zum Antrag des Eigentümers vom Rahmersee liegen vom 12. August bis zum 6. September aus. Ein Privatmann möchte dort das Strandbad ganzjährig für eine größere Öffentlichkeit zugänglich machen und zu einem Natur-Erlebnisbad mit Gesundheitsangeboten ausbauen. Dabei geht es vor allem um die Nutzung des Zühlsdorfer Strandgrundstücks. Abriss der maroden Bausubstanz, Neubau und Parkplätze stehen dort zur Diskussion.

Alle Pläne sind auch online

Alle Unterlagen können auch im Internet unter www.muehlenbecker-land.de eingesehen werden. Zu finden sind sie in der Rubrik „Bauen und Wirtschaft“ im Unterpunkt „Bauen und Planung“. Die Rathaus-Öffnungszeiten stehen ebenfalls auf der Homepage.

Von Matthias Busse

Ein Zeugenhinweis, der den vermissten Lars Mittank aus Schleswig-Holstein kürzlich mutmaßlich in Schildow gesehen hatte, sorgte am Wochenende bei der Familie des seit fünf Jahren vermissten jungen Mannes für helle Aufregung. Nun stellte sich heraus: Die Hoffnung war vergebens, bei dem Unbekannten handelt es sich nicht um den Gesuchten.

25.07.2019

Das Staatliche Schulamt Neuruppin möchte die Klassengröße an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Mühlenbeck einmalig erhöhen. Der Landkreis hat dem Vorschlag zugestimmt.

25.07.2019

Drei junge Berliner haben am Mittwochmorgen am Nordufer des Summter Sees in unmittelbarer Waldnähe ein Lagerfeuer entzündet, obwohl Waldbrandstufe 5 besteht. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

25.07.2019