Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Bauarbeiter zerstören Glasfaserkabel – mehrere Tage für Reparatur notwendig
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Bauarbeiter zerstören Glasfaserkabel – mehrere Tage für Reparatur notwendig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 18.03.2019
Kunden des Internetanbieters DNS:NET im Mühlenbecker Land und in Glienicke sind seit Montagmorgen offline. (Symbolbild)
Kunden des Internetanbieters DNS:NET im Mühlenbecker Land und in Glienicke sind seit Montagmorgen offline. (Symbolbild) Quelle: picture alliance/Andreas Frank
Anzeige
Glienicke

Und auf einmal war das Internet weg: Kunden des Internetanbieters DNS:NET in Glienicke und dem Mühlenbecker Land sind seit Montagmorgen offline. Der Grund für den großflächigen Netzausfall sind laut Claudia Burkhardt, DNS:NET-Pressesprecherin, Bauarbeiten auf einer unternehmensfremden Baustelle im Bereich der A10.

Glasfaserkabel bei Bauarbeiten zerstört

„Durch das nicht abgesprochene Einbringen von 11 Meter langen Spundwänden wurden offenbar unsere Glasfaserkabel in 5 Meter Tiefe zerstört“, berichtet Claudia Burkhardt. Techniker des Internetanbieters seien am Montagvormittag sofort vor Ort zur Baustelle geeilt, um den Schaden zu begutachten und nach einer Lösung zu suchen. Schnell wurde klar, dass die Reparaturarbeiten länger dauern werden, „da in jedem Fall Tiefbauarbeiten notwendig sind“, so die erste Prognose seitens DNS:NET am frühen Montagnachmittag.

Tiefbauarbeiten zur Behebung des Schadens notwendig

Gegen 16 Uhr teilte das Unternehmen dann schließlich mit, dass sich „die zerstörten Glasfaserkabel an der Baustelle nicht reparieren lassen, da die in die Erde gerammten Spundwände eine Verbindung verhindern. Es müssen daher neue Leitungen an einer anderen Stelle verlegt werden“.

Für die Unternehmenskunden bedeutet dies, dass sie voraussichtlich mehrere Tage auf ihren Internetanschluss verzichten müssen. Noch am Montag begann DNS:NET mit den Abstimmungen „mit Ämtern, Planungsingenieuren und Tiefbauern, um die Bundesautobahn erneut an einer anderen Stelle zu queren“. Diese werden sich voraussichtlich bis zum Dienstag hinziehen. In einer Notfall-Baumaßnahme sollen anschließend „in den kommenden Tagen neue Glasfaserleitungen verlegt werden, um die Anbindung des Gebietes an das Internet wieder herzustellen“. DNS:NET geht von einer Wiederherstellung des Netzanschlusses bis spätestens Donnerstag oder Freitag aus. „Wir tun jedoch natürlich alles mögliche, die Tiefbaumaßnahme schneller umzusetzen“, versicherte das Unternehmen.

Update: In einer ersten Information seitens des Internetanbieters war zunächst von länger andauernden Reparaturarbeiten die Rede. In einer ergänzenden Information seitens DNS:NET wurde diese Angabe dann konkritisiert. Wir haben die aktuellen Informationen im Text ergänzt.

Von MAZonline