Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Wahlleitung unterbricht Auszählung der Stimmen
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Wahlleitung unterbricht Auszählung der Stimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 27.05.2019
Obgleich noch kein Ergebnis vorliegt, wurde das Auszählen unterbrochen.
Obgleich noch kein Ergebnis vorliegt, wurde das Auszählen unterbrochen. Quelle: René Gaffron
Anzeige
Mühlenbecker Land

Für die Gemeinde Mühlenbecker Land liegen einen Tag nach der Kommunalwahl 2019 noch keine Ergebnisse vor. Das teilte Wahlleiterin Angela Müller am Nachmittag mit. Laut ihrer Schätzung werde sich die Bekanntgabe der Ergebnisse voraussichtlich noch bis Dienstag verzögern.

Grund dafür sei unter anderem, dass die letzten Wahlunterlagen aus den Wahllokalen erst am späten Vormittag bei der Wahlleiterin eingingen. Der Aufwand bei der Stimmenauszählung für die vier Wahlen war so groß, dass in einigen Wahllokalen noch bis in den Vormittag hinein gezählt worden sei. Anders als in vielen Nachbarkommunen müssten im Mühlenbecker Land zusätzlich vier Ortsbeiräte ausgezählt werden.

Die Ergebnisse für die Europa- und Kreistagswahlen hatten Priorität und sind inzwischen auf der Webseite des Landkreises online. „Die Prüfungen für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiräte im Mühlenbecker Land dauern jedoch noch an“, wird auf der Homepage mitgeteilt. Telefonisch sind die weder die Wahlleiterin noch ihre Stellvertreterin zu erreichen.

Die Wahlleiterin selbst und ihre Helfer waren nicht nur die Nacht durch, sondern auch den ganzen Montagvormittag im Einsatz, „sodass die Wahlleiterin die Zählung für heute unterbrochen hat“, hieß es am Montag. Am Dienstag werde es weitergehen. Die Ergebnisse könnten voraussichtlich im Laufe des Dienstags, 28. Mai, bekanntgeben werden.

Die drei Frauen vom Wahlteam seien nach einem mehr als 30-stündigen Dauereinsatz ohne Schlaf einfach mit ihren Kräften am Ende gewesen, sagt Bürgermeister Filippo Smaldino-Stattaus (SPD) auf Nachfrage. Deshalb habe die Wahlleiterin gegen Mittag „die Notbremse gezogen“, um ihrer Fürsorgepflicht gegenüber den Mitarbeiterinnen gerecht zu werden.

„Auch ich bin gespannt auf das Ergebnis“, sagte der Bürgermeister, der die Wahl als Stimmungsbarometer für die bevorstehende Bürgermeisterwahl im September ansieht. Er selbst habe keinerlei Informationen über die Ergebnisse auf kommunaler Ebene. Er könne weder etwas sagen zur Gemeindevertretung noch zu den vier Ortsbeiräten. Auch die Unterbrechung sei so für ihn nicht voraussehbar gewesen.

Unterdessen sprach er allen ehrenamtlichen Helfern seinen Dank aus: „Ich habe den größten Respekt vor dieser Leistung und werde mich allen Wahlhelfern noch einmal erkenntlich zeigen.“

Von Helge Treichel