Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mühlenbecker Land Wegen Brückenbauarbeiten: L 21 an der Autobahnunterführung wird voll gesperrt
Lokales Oberhavel Mühlenbecker Land Wegen Brückenbauarbeiten: L 21 an der Autobahnunterführung wird voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 05.06.2019
Aufgrund von Brückenbauarbeiten wird diese Autobahnunterführung (Archivbild) in der Nacht von Freitag auf Sonnabend vollgesperrt. Quelle: Robert Roeske
Mühlenbeck

Im Zuge des Ausbaus der A 10 wird seit geraumer Zeit die Brücke an der Anschlussstelle Mühlenbeck ersatzneugebaut. Wie die Havellandautobahn GmbH am Mittwochnachmittag mitteilte, kommt es im Zuge dieser Brückenbauarbeiten in der Nacht von Freitag (7. Juni 2019), ab 22 Uhr bis Sonnabend (8. Juni), 5 Uhr zu einer Vollsperrung der L 21 im Bereich der A 10-Anschlussstelle Mühlenbeck.

Grund der Sperrung ist der Rückbau des Traggerüstes, welches im Zuge der Brückenarbeiten errichtet worden ist. Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle sind von der Sperrung nicht betroffen. Die A 10 kann während der Sperrung jedoch nicht unterquert werden, da die Autobahnunterführung der L 21 gesperrt werden muss.

Die Havellandautobahn GmbH empfiehlt den von der Sperrung betroffenen Verkehrsteilnehmern, folgende Umleitungen zu nutzen: 

– Von der A10 aus Richtung Pankow mit Fahrtziel Feldheim, Mühlenbeck kommend bis zur A10-Anschlussstelle Birkenwerder fahren, dort die beschilderte Umleitungsstrecke über die B 96 – Bergfelde (B 96a) – Schönfließ (L 30) weiter nach Mühlenbeck über die L 21 nutzen.

– Aus Richtung Norden (Hamburg/Rostock) kommend mit Fahrtziel Summt, Wensickendorf bis zur A 10-Anschlussstelle Birkenwerder fahren und von dort die beschilderte Umleitungsstrecke über Borgsdorf (K 6504) – Lehnitz (L 211) und weiter nach Summt über die L 21 nutzen.

– Aus Richtung der B 96a mit Fahrtziel A10, Richtung Norden kommend die beschilderte Umleitungsstrecke über Schildow (B 96a) – SchönfließBirkenwerder (B 96) zur A10-Anschlussstelle Birkenwerder nutzen.

Von MAZonline

Oberhavel Polizeibericht aus Oberhavel vom 5. Juni 2019 - Polizeiüberblick: Lkw-Fahrer reißt Schrankenbaum ab und flüchtet

Ein Lkw-Fahrer, der in Zühlsdorf eine Schranke demoliert und flüchtet, ein Leegebrucher, der in seiner eigenen Wohnung randaliert und ein Lkw-Fahrer, der ohne Führerschein auf der Autobahn einen Unfall baut – diese und weitere Meldungen der Polizei aus Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 5. Juni 2019.

05.06.2019

Mit einem am Straßenrand geparkten LKW kollidierte am Dienstagabend in Schildow eine 52-jährige VW-Fahrerin und verletzte sich dabei. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit.

05.06.2019

„Wir fordern einen Radweg entlang der L 21 zwischen Zühlsdorf und Summt!“ – mit diesem Aufruf radeln Demonstranten am Sonnabend, 8. Juni, nach Summt und zurück. Zu der Demonstration rufen alle Parteien und Wählergemeinschaften gemeinsam auf.

04.06.2019