Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neue Selbsthilfegruppe für an Krebs Erkrankte
Lokales Oberhavel Neue Selbsthilfegruppe für an Krebs Erkrankte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:49 19.02.2020
Die neue Selbsthilfegruppe für an Krebs erkrankte will sich zum ersten Mal am 4. März um 16 Uhr treffen. Quelle: Marco Winkler
Anzeige
Oranienburg

Die Selbsthilfe,- Kontakt- und Informationsstelle des Märkischen Sozialverein e.V. möchte Menschen, die an Krebs erkrankt sind, die Möglichkeit zum Austausch mit Gleichbetroffenen geben. Oft ist es einfacher mit Betroffenen über Probleme und Sorgen zu sprechen. Wie gehen andere mit der Diagnose um? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es, auch alternative? Wie erleben Betroffene Ihre Umwelt? Es gibt viele Fragen, die die Diagnose Krebs aufwirft und über die man sich austauschen kann. Wir verzichten bewusst auf eine konkrete Diagnoseangabe da die Probleme und Fragen sicher unterschiedliche Arten der Erkrankung betreffen.

Das erste Treffen ist für den 4. März 2020 um 16 Uhr in der Liebigstraße 4 in Oranienburg geplant.

Interessierte können sich beim Märkischen Sozialverein e.V. unter Telefon 03301/68 96 945 oder per E-Mail an sekis@msvev.de melden.

Von MAZonline

Mühlenbecker Land Mühlenbecker Land/Oberhavel - Oberhavel: Die Biotonne kommt

In ganz Oberhavel werden zum 1. Juli 2020 die neuen Bio-Tonnen eingeführt. Wer keine braucht, kann seine Tonne schon im Vorfeld wieder abbestellen.

19.02.2020

Die ZeBra-Theatertour zur Verkehrssicherheit hat am Dienstag Station an der Theodor-Fontane-Schule in Menz gemacht. Vorschulkinder sowie Mädchen und Jungen der Klassen 1 bis 3 waren dabei um keine Antwort verlegen.

18.02.2020

Der französische TGV-Hersteller Alstom und Bombardier Transportation verhandeln über eine Übernahme. Kommt sie zustande, hätte das auch Auswirkungen auf das Hennigsdorfer Werk. Der dortige Betriebsrat ist guter Dinge, sieht die mögliche Übernahme positiv.

18.02.2020