Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neues Liedgut zum 60.Geburtstag
Lokales Oberhavel Neues Liedgut zum 60.Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.09.2013
Kremmen

Es ist Dienstagabend. Aus dem Gemeindehaus an der Nikolaikirche wabern die Klänge von den Bläsern. "Lobet den Herrn" er-klingt auf dem Kirchplatz. Die 21Mitglieder des Posaunenchors kommen einmal pro Woche zusammen, um Stücke aus ihrem Repertoire zu üben. Am kommenden Wochenende haben sie ein Mammutprogramm vor sich. Der Anlass ist ein freudiger: Der Chor feiert seinen 60.Geburtstag.

Es war 1953, als sich in der evangelischen Kirchengemeinde in Kremmen der Posaunenchor gründete. Pfarrer Hans Werner Schulz war der erste Leiter.

Der Älteste in der Gruppe ist Alfred Jahns. Der 78-Jährige spielte bereits seit 1951 im inzwischen nicht mehr existierenden Posaunenchor Hohenbruch. "Ich gehöre hier zum alten Eisen", sagt er und schmunzelt. Die ersten Instrumente besorgten sie sich einst über Partnergemeinden in Westdeutschland. Jahns spielt Tenorhorn. "Das habe ich damals extra gelernt." Eigentlich wollte er schon lange aufhören, nach 60Jahren sollte Schluss sein. "Aber ich hänge einfach an diesem ganzen Zirkus."

Mit ihren 16 Jahren ist dagegen Paula Schmidtsdorf das Küken im Chor. Sie spielt Flügelhorn. "Ich mag die Gemeinschaft", erzählt sie. Die schönsten Augenblicke erlebt sie auf Kirchentagen, wenn sich dort auch viele Bläser aus ganz Deutschland treffen, um zu musizieren.

Chorleiter Matthias Dill ist seit 2005 dabei. Er stammt aus dem thüringischen Rudolstadt. "Ich konnte vorher überhaupt kein Blasinstrument spielen", gibt er zu. Dennoch wollte er die Stelle in der Kantorei antreten, trat in den Chor ein, spielte zunächst bei den Anfängern mit. Ein halbes Jahr später stieg der studierte Musiker und Chordirigent bereits zum Leiter auf.

'

Sie sind nicht perfekt, trotz der langjährigen Arbeit und Auftrittserfahrung bezeichnen sie sich als Laien. "Deshalb sind wir auch ein Chor und kein Orchester", sagt Matthias Dill. Die Chorprobe dauert in der Regel 90 Minuten. Das Problem mit Takt 27 ist inzwischen auch geklärt. Beim zweiten Mal kamen alle mit. "Aber bei der Note links unten hapert es noch", sagt der Chorleiter. "Das ist zu lang, das muss kürzer sein." Also, gleich noch mal.

Fünf Auftritte hat der Chor am kommenden Wochenende. "Wir hoffen, dass wir während des Landeserntefestes ein wenig auf uns aufmerksam machen können", sagt Matthias Dill.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Salons von Monique Müller wollen den Besuch zum Erlebnis machen, frisieren Promis und schicken ihre Azubis nach London - Für den kleinen Luxus zwischendurch

Sie gehört zu den Trendsettern, und ihr Name ist fast schon ein Marke: Monique Müller frisiert die Köpfe von Catwalk-Schönheiten ebenso wie Heidi Klums Topmodels.

09.09.2013
Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 9. September - Zu lang für die Schleuse

+++ Lehnitz: Zu lang für die Schleuse +++ Bötzow: Klingelndes Handy verrät den Einbrecher +++ Oranienburg: Verfassungsfeindlich gegrölt +++ Oranienburg: 15-jähriger Einbrecher +++

09.09.2013
Oberhavel Großes Erntedankfest in Grüneberg - Pflaumenblau und Apfelgrün

Die Freude über die reiche Ernte in diesem Jahr wurde in Grüneberg überschattet von den Auswirkungen des Tornados, der am 6. August durch die Wälder ringsum das Dorf zog. Aber davon wollten sich die Grüneberger ihre Erntedankfeier nicht verderben lassen.

09.09.2013