Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel In den Untergrund gegangen: Neuholland verbuddelt Teile der Berliner Mauer
Lokales Oberhavel In den Untergrund gegangen: Neuholland verbuddelt Teile der Berliner Mauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 08.11.2019
Für den Unterbau der Dimitroffstraße, wo auch Ex-Ortschef Gerhard Steger heute noch wohnt, wurden gemahlene Mauerreste verwendet. Quelle: Bert Wittke
Neuholland

Wer die Spur der Steine verfolgt, mit denen einst die Berliner Mauer errichtet wurde, landet unweigerlich auch in Neuholland. In dem Ortsteil der...

Mit einer Festveranstaltung am Freitagabend im Eduard-Mauer-Oberstufenzentrum in Hennigsdorf hat der Landkreis Oberhavel den 30. Jahrestag des Mauerfalls gewürdigt. Zugleich wurden der Innovationsförderpreis, der Barbara-Zürner-Umweltschutzpreis und der Kulturförderpreis verliehen.

08.11.2019

Kein Datum hat die Geschichte Deutschlands und das Leben der Menschen hier so sehr geprägt wie der 9. November. Auch die Redakteure der MAZ Oberhavel haben den Fall der Mauer natürlich mit erlebt und zum 30. Jahrestag ihre Erinnerungen an diese Zeit aufgeschrieben.

08.11.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Wochenende wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

08.11.2019