Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Betrunkener verursacht Karambolage und rennt davon
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Betrunkener verursacht Karambolage und rennt davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 24.02.2019
Die Beamten mussten den Unfallverursacher suchen, weil er getürmt war. Quelle: dpa
Oberkrämer

Ein 34-jähriger Litauer fuhr in der Nacht zu Sonntag auf der A10 in Höhe der Anschlussstelle Oberkrämer mit seinem Citroen in das Heck des vorausfahrenden Audi, schleuderte rechts an diesem vorbei, kollidierte mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Ford, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Seitenschutzplanke. Der Mann war zu schnell unterwegs und hatte 1,47 Promille. Er flüchtete zu Fuß und wurde auf dem Gelände des nahegelegenen Autohofs Oberkrämer gestellt.

Alle Autos mussten abgeschleppt werden. Der Delinquent und seine vier litauischen Mitinsassen blieben wie der Fahrer des Audi unverletzt. Die beiden Insassen des Ford wurden leicht verletzt.

Zur Durchführung des beschleunigten Strafverfahrens wurde dem Unfallverursacher vom Arzt eine Blutprobe entnommen und dieser, weil er keinen festen Wohnsitz hat, vorläufig festgenommen.

Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro beziffert. Die Richtungsfahrbahn war zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung für 107 Minuten gesperrt.

Hohen Neuendorf: Schnapsdiebe erwischt

Zwei Männer steckten sich am Sonnabend in einem Supermarkt in der Schönfließer Straße in Hohen Neuendorf mehrere Flaschen Alkohol unter die Jacken. Da es sich um georgische Staatsangehörige ohne festen Wohnsitz in Deutschland handelte, wurden beide vorläufig festgenommen. In ihrer Beschuldigtenvernehmung durch die Kriminalpolizei mittels Dolmetscher ließen sich beide auf die ihnen vorgeworfene Straftat ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden beide nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten freigelassen.

Glienicke: Einbruch im Urlaub

Unbekannte drangen am Freitag in eine Erdgeschosswohnung in der Ahornallee in Glienicke ein. Sie drückten ein angekipptes Fenster auf und verschafften sich dadurch Zugang zur Wohnung. Hier wurden sämtliche Schränke geöffnet und nach Diebesgut durchsucht. Die Mieterin befand sich zur Tatzeit im Urlaub, sodass bislang noch nicht gesagt werden kann, was alles entwendet wurde. Die Kripo ermittelt.

Hennigsdorf: Außenspiegel zerstört

In der Nacht von Freitag zu Sonnabend wurden in Hennigsdorf Am Waldrand die jeweils linken Außenspiegel zweier PKW beschädigt. Beide Fahrzeuge standen in der Tatzeit am rechten Fahrbahnrand geparkt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Kremmen: Zusammenstoß auf der A24

Ein 61-jähriger stieß am Sonnabend auf der A24 zwischen dem AD Havelland und der AS Kremmen mit seinem Dacia mit dem Heck des voraus fahrenden Ford zusammen, weil der Vorgenannte zu schnell war. Beide Autos wurden abgeschleppt, Personen wurden nicht verletzt.

Der Sachschaden wird auf 5000 Euro beziffert. Gegen den 61-jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Von MAZonline

150 Zuschauer waren am Sonnabend in Grüneberg völlig aus dem Häuschen. Sie erlebten im Saal des Gasthauses „Zu den drei Linden“ ein Faschingsprogramm, bei dem es auf die Reise nach Fernost ging und bei dem viel und kräftig gelacht wurde.

24.02.2019

Das vergangene Jahr haben die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kremmen am Sonnabend im Gastraum des Spargelhofes bilanziert. Stadtbrandmeister Gerd Lerche erinnerte dabei an eine Reihe schweißtreibender Einsätze.

27.02.2019

In Kremmen ist am Sonntagvormittag der erste diesjährige Storch im Kreis Oberhavel gesichtet worden. Er hat sich in auf einem Schornstein Am Markt/Ecke Dammstraße niedergelassen.

27.02.2019