Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer An der Grundschule steht jetzt eine neue Ampel
Lokales Oberhavel Oberkrämer An der Grundschule steht jetzt eine neue Ampel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 29.07.2019
Die neue Ampel funktioniert. Quelle: Robert Tiesler
Bötzow

Vor der Grundschule Bötzow steht neuerdings eine Ampel. Die mobile Anlage ist am Donnerstag der vergangenen Woche in der Dorfaue errichtet und am Montagnachmittag offiziell eingeweiht worden. „Wir haben uns das lange gewünscht, und es hat ein bisschen gedauert“, sagte Dirk Eger, der Leiter des Ordnungsamtes in Oberkrämer. Landkreis und Gemeinde haben zusammengearbeitet.

Dass es die Ampel vor der Schule gibt, hat aber vor allem mit der Kreuzung Dorfaue/Veltener Straße zu tun. Denn dort gibt es nach wie vor keine Ampel, obwohl längst versprochen worden ist, dass dort eine errichtet werde. „Die Ampel am Knoten lässt weiter auf sich warten“, so Dirk Eger. „Wir wollten nun aber wenigstens eine provisorische Lösung finden, so lange bis dort die Ampel in Betrieb geht.“ Wann es dort aber so weit ist, darüber gibt es seitens des Landesbetriebes keine Aussagen.

Dass nun die provisorische Ampel an der Schule steht, hat auch mit dem vermehrten Verkehr zu tun, der seit der Brückensperrung über die Dorfaue rollt. „Wir haben hier nach wie vor den Schleichverkehr drauf“, so Dirk Eger. Zwar führt die offizielle Umleitung über Vehlefanz, Wolfslake und Perwenitz, viele würden aber weiter bis Bötzow und über die Dorfaue nach Wansdorf fahren. „Außerdem haben wir hier einen ziemlich hohen Anteil an Schwerlastverkehr.“

Die Ampel an der Dorfaue. Quelle: Robert Tiesler

Die Ampel ist rechtzeitig vor dem Schulbeginn in der kommenden Woche aufgebaut worden. Im Betrieb ist sie montags bis freitags zwischen 6 und 18 Uhr. In den frühen Morgenstunden, zum Schulbeginn, ist sie so geschaltet, dass die Ampel relativ schnell umschaltet, nachdem der Knopf gedrückt worden ist. Zudem sollen ab dem ersten Schultag auch verstärkte Kontrollen durch das Ordnungsamt stattfinden – wie auch an der Nashorn-Grundschule in Vehlefanz. Wie Dirk Eger erklärte, soll dann der reibungslose Ablauf des Schülerverkehrs beobachtet und notfalls erklärend eingegriffen werden.

Wenn die Ampel an der Kreuzung fertig ist, dann wird die mobile Anlage an der Schule wieder abgebaut. „Die ist dann nicht mehr nötig“, sagte Bötzows Ortsvorsteherin Mandy Krenz (BfO). „Weil die Kinder dann direkt an der Kreuzung schon über die Straße gehen können.“ Die Aufstellung der Ampel hat nach Angaben von Dirk Eger etwa 3500 Euro gekostet, nach 100 Tagen übernehme der Landkreis den Vertrag.

Auch auf der Veltener Straße in Höhe des netto-Marktes soll in nächster Zeit eine Ampel aufgestellt werden. Wann das sein wird, ist aber auch dort noch unklar. Dort laufe die Ausschreibung für die Arbeiten noch bis 31. Juli, weiß die Ortsvorsteherin.

Dirk Eger bittet die Eltern der Bötzower Schulkinder, in den Tagen vor Schulbeginn mit den Kindern an der Ampel zu üben.

Von Robert Tiesler

Polizeibeamte kontrollierten am Sonntagabend oberhalb der Anschlussstelle Fehrbellin an der A 24 einen Kraftfahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 57-Jährige Pole vom Amtsgericht Tostedt zur Aufenthaltsermittlung auf Grund von Trunkenheit im Straßenverkehr ausgeschrieben ist.

29.07.2019

Unfall im Wald bei Wolfslake. Auf der Landesstraße 161 hat eine Autofahrerin einen Krankenfahrstuhl überholt – diesen dabei aber touchiert.

26.07.2019

Mehrere Verkehrsverstöße wurden am Donnerstagvormittag gegen 10.25 Uhr bei einem 18-jährigen Peugeot-Fahrer in Bötzow festgestellt. Unter anderem hatte er Cannabis konsumiert und die Kennzeichen an seinem Fahrzeug waren zur Fahndung ausgeschrieben.

26.07.2019