Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Einwohnerstatistik: Marwitz sorgt für großen Zuwachs
Lokales Oberhavel Oberkrämer Einwohnerstatistik: Marwitz sorgt für großen Zuwachs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 16.01.2019
Insbesondere Marwitz wächst. Quelle: Robert Tiesler
Oberkrämer

In der Gemeinde Oberkrämer werden die Einwohnerzahlen sehr genau beobachtet. Denn der Ort mit seinen sieben Dörfern scheint rasant zu wachsen, und die Aussichten besagen recht eindeutig, dass der Wachstum nicht aufhört. Wie auch? Allein in Marwitz entstehen momentan zwei neue größere Wohngebiete. In der Marwitzer Heide wird es am Ende rund 180 neue Wohneinheiten geben – ein Teil davon ist bereits jetzt in der Statistik abzulesen. Hinzu kommt die Parkstadt Velten II.

Das führt dazu, dass die Kitas und die Horte voll sind, dass die Schulen in Vehlefanz und Bötzow aus allen Nähten platzen, die Grundschule in Vehlefanz erweitert werden soll. Und wie es dann mit den Kindern ab der 7. Klasse weitergehen soll, ist in Oberkrämer sowieso ein heißes Thema.

Oberkrämer: plus 167 Einwohner

Fakt ist, dass Oberkrämer im Vergleich zur Erhebung am Anfang des vergangenen Jahres um 167 Menschen gewachsen ist. In der Gemeinde leben mit dem Stichtag 31. Dezember 2018 nun 11 657 Leute – und in der Statistik ist ziemlich gut abzulesen, dass Marwitz dort sehr deutlich heraussticht.

Momentan wohnen sehr viel mehr Männer als Frauen in Oberkrämer. Es sind 5940 Männer, aber nur 5717 Frauen. Dieser Unterschied ist vor allem bei den ausländischen Mitbürgern in Oberkrämer groß. Dort sind es 263 Männer und nur 180 Frauen. Insgesamt ist allerdings der Ausländer-Anteil in der Gemeinde gesunken. Die Zahl liegt mit dem Silvester-Stichtag bei 443, das sind 15 weniger als bei der Vorjahreserhebung.

Bärenklau gewinnt, Bötzow verliert

Bärenklau hat im vergangenen Jahr 29 Einwohner hinzugewonnen, die Einwohnerzahl liegt jetzt bei 1542. Da sich dort das Asylbewerberheim befindet, ist die Zahl der Ausländer mit 188 höher als anderswo – die Zahl stieg um fünf.

Bötzow dagegen hat Einwohner verloren. Im weiterhin größten Dorf in Oberkrämer leben nun 3202 Menschen, 29 weniger als im Vorjahr. Minimal verbessern konnte sich Eichstädt. Dort wohnen jetzt 842 Leute, einer mehr als Anfang 2018.

Neu-Vehlefanz bewegt sich nicht

Marwitz konnte sehr ordentlich zulegen – und wird es wohl auch sicher im Jahr 2019 noch mal. Der Zuzug in der Marwitzer Heide macht sich schon deutlich bemerkbar. Die Anwohnerzahl stieg um 139 auf nun 1679. Wie Bürgermeister Peter Leys sagte, werde die Zahl wohl zur Mitte des Jahres hin weiter stark steigen, wenn die Häuser bezogen werden.

Mit 394 Einwohner hat sich Neu-Vehlefanz – mit Klein-Ziethen und Wolfslake – im vergangenen Jahren nicht bewegt. Nur wenig dazugewonnen hat Schwante. Dort leben nun 2164 Menschen, das sind vier mehr als im Jahr zuvor.

Vehlefanz legt gut zu

Gut zulegen konnte dagegen auch Vehlefanz, das sich durch sein Einkaufszentrum ein wenig zur inoffiziellen Ortsmitte gemausert hat. In dem Ortsteil wohnen momentan 1834 Leute. Das sind 23 mehr als zur Erhebung zu Anfang des vergangenen Jahres.

Von Robert Tiesler

Immer wieder kommt es entlang der Baustelle auf der A10 zu Zwischenfällen. Unbekannte haben an der Kirschenallee in Bärenklau einen Baucontainer aufgebrochen.

16.01.2019

Ein Lkw-Fahrer hat am Dienstagnachmittag vermutlich die Höhe seiner Ladung falsch eingeschätzt. Auf der L17 bei Vehlefanz stieß der Lkw mit der Ladung an eine Baustellenampel.

15.01.2019

Weiterer Unfall an der Anschlussstelle Oberkrämer an der A10: Ein VW Lupo stieß mit dem Auflieger eines Sattelzuges zusammen. Laut Polizei wurde die Vorfahrt missachtet.

15.01.2019