Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Das sind die neuen Ortsbeiräte in Oberkrämer
Lokales Oberhavel Oberkrämer Das sind die neuen Ortsbeiräte in Oberkrämer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 27.05.2019
Abgestimmt (Symbolbild)
Abgestimmt (Symbolbild) Quelle: Ralf Hirschberger/ dpa
Anzeige
Oberkrämer

Bei der Kommunalwahl am Sonntag sind auch die neuen Ortsbeiräte in Oberkrämer gewählt worden.

Ortsbeirat Bärenklau

Die SPD kommt auf 23,3 Prozent, die CDU hat 22,9 Prozent, die BfO 53,8 Prozent.

Gewählt sind: Karsten Peter Schröder (SPD), Wolfgang Krüger (CDU), Gundula Klatt, René Stange und Ulrich Rack (BfO).

Ortsbeirat Bötzow

Die SPD kommt auf 14,4 Prozent. Die CDU hat 8,1 Prozent, die FDP 4,0 Prozent, die AfD 17,4 Prozent, die BfO 30,8 Prozent und die FWO 25,3 Prozent.

Gewählt sind: Merlin Struck (SPD), Verica Graeva-Dietz (CDU), Thomas Kollwitz und Ulf Kurzidim (AfD), Mandy Krenz, Christian Rogge und Susanne Illgenstein-Gebhardt (BfO), Wolfgang Geppert und Mandy Haefner-Kozinc (FWO).

Ortsbeirat Eichstädt

Die SPD hat 14,5 Prozent, Die Linke 11,9 Prozent, die BfO kommt auf 73,5 Prozent.

Gewählt sind: Dietmar Schünemann (SPD), Jan Koslitz und Dirk Ostendorf (BfO).

Ortsbeirat Marwitz

Die SPD kommt auf 13,6 Prozent, die CDU auf 13,3 Prozent, die AfD auf 12,3 Prozent und die BfO auf 60,9 Prozent.

Gewählt sind: Selina Ebert (SPD), Jürgen Blaske (CDU), Thomas Nocke, Nils Grothe und Petra Buder (BfO).

Ortsbeirat Neu-Vehlefanz

Die SPD kommt auf 70,8 Prozent, die CDU auf 29,2 Prozent.

Gewählt sind: Peter Gerlach, Frank Christoph (SPD) und Yvonne Poerschke (CDU).

Ortsbeirat Schwante

Die SPD kommt auf 18,5 Prozent, die CDU auf 14,9 Prozent, die Linken auf 7,9 Prozent, die AfD auf 11,9 Prozent, die BfO auf 46,9 Prozent.

Gewählt sind: Uta Hoffmann (SPD), Bernd Ostwald (CDU), Hans-Joachim Gruhlich (AfD), Karl-Dietmar Plentz und Dirk Jöhling (BfO).

Ortsbeirat Vehlefanz

Die SPD schafft 10,2 Prozent, die Linken 13,1 Prozent und die BfO 76,7 Prozent.

Gewählt sind: Carsten Schneider (Linke), Hubert Gediga, Matthias Schreiber Claudia Grünefeldt-Rettschlag und Serjoscha Rösler (BfO).

Von MAZonline