Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Landrat Ludger Weskamp besucht Kita in Schwante
Lokales Oberhavel Oberkrämer Landrat Ludger Weskamp besucht Kita in Schwante
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 11.05.2020
Kitaleiterin Marion Ferl und Landrat Ludger Weskamp
Kitaleiterin Marion Ferl und Landrat Ludger Weskamp Quelle: Landkreis Oberhavel
Anzeige
Oberhavel

Der 11. Mai ist der Tag der Kinderbetreuung. Seit dem Jahr 2012 hat der bundesweite Aktionstag am Montag nach dem Muttertag einen festen Platz im Kalender, um KitaFachkräften und Tagespflegeeltern zu danken. In diesem Jahr findet er aufgrund der Coronapandemie allerdings unter außergewöhnlichen Bedingungen statt: Denn die Kitas und Kindertagespflegestellen sind bis auf Ausnahmen zur Notbetreuung geschlossen. Landrat Ludger Weskamp nutzte den Tag für eine Stippvisite in der Kita „Villa der kleinen Frösche" im Oberkrämer Ortsteil Schwante. Gemeinsam mit Ronny Rücker, dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Oberkrämer, dankte er Kitaleiterin Marion Ferl und ihrem gesamten Team.

Eine wichtige Stütze für die Eltern

„Gerade in dieser besonderen Situation ist es mir wichtig, allen Fachkräften in den Kindertagesstätten und in der Tagespflege ein herzliches Dankeschön zu sagen. Der Aktionstag der Kinderbetreuung ist dafür ein guter Anlass. Denn die Mitarbeitenden in den Kitas, den Horten und in der Tagespflege sind weiterhin für die Kinder da und damit eine wichtige Stütze sowohl für die Eltern in den systemrelevanten Berufen als auch für unsere ganze Gesellschaft. Gerade in diesen Tagen sehen wir, wie wichtig das Berufsfeld der Kinderbetreuung für unser tägliches Leben ist", sagte Ludger Weskamp. Stellvertretend für alle Kita-Fachkräfte und Tagespflegeeltern in Oberhavel dankte er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Oberkrämer Kita: „Für Ihren Einsatz und Ihre tolle Arbeit, die Sie jeden Tag leisten, danke ich Ihnen sehr herzlich! Sie alle legen den Grundstein für die Zukunft unserer Kinder und sorgen zugleich dafür, dass Eltern Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können."

Auch Ronny Rücker verlieh seiner Anerkennung für die pädagogischen Fachkräfte Ausdruck: „Der heutige Aktionstag bietet eine gute Gelegenheit, allen zu danken, die dafür sorgen, dass unsere jüngste Generation unbeschwert aufwachsen kann. Das ist gerade in der derzeitigen Situation nicht einfach. Unsere Erzieherinnen und Erzieher sind Multitalente:Vertrauenspersonen, Spielkameraden, Tröster und Vorbilder zugleich. Sie haben sich viel einfallen lassen, um auch jetzt mit Kindern und Eltern in Kontakt zu bleiben."

Arbeit von pädagogischen Fachkräften in den Fokus rücken

Mit dem Besuch in der Kita „Villa der kleinen Frösche" beteiligt sich der Landkreis Oberhavel an dem Aktionstag, an dem Erzieherinnen, Erziehern und Tageseltern bundesweit Anerkennung zuteil werden soll. Der Aktionstag wird unter anderem von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey unterstützt. Er geht auf eine private Initiative zurück, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Arbeit von pädagogischen Fachkräften stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Landrat Ludger Weskamp hatte bei seinem Besuch in der Kindereinrichtung neben einem Präsentkorb mit verschiedenen Leckereien für die „Großen" auch Bälle, Buddelsachen und Spiele für draußen für die Kinder mit im Gepäck. Die Mädchen und Jungen nahmen die Überraschungen aus den Händen des Landrats begeistert entgegen.

In der Kita werden normalerweise 113 Kinder von 13 Erzieherinnen und Erziehern sowie drei weiteren Mitarbeitenden betreut. Aufgrund der Notfallbetreuung sind derzeit nur knapp über 40 in der Einrichtung anwesend. Der Landrat nutzte die Gelegenheit nicht zuletzt, um sich von derUmsetzung der Notfallbetreuung vor Ort ein Bild zu machen und kam mit der Kitaleitung ins Gespräch. Insgesamt hat der Landkreis Oberhavel bis dato mehr als 5.300 Bescheide für die Kinder-Notfallbetreuung ausgestellt.

Von MAZonline