Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Lokalrivalen im Fußball: Verschärfte Regeln vor Pokalspiel
Lokales Oberhavel Oberkrämer Lokalrivalen im Fußball: Verschärfte Regeln vor Pokalspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 21.05.2019
Die Vereinschefs Ronny Schulze (l.) und Dirk Ostendorf Quelle: Knut Hagedorn
Vehlefanz/Bötzow

Am 25. Mai treffen im Fußball-Kreispokal-Halbfinale die beiden Ortsnachbarn 1. SV Oberkrämer und Eintracht Bötzow aufeinander. Die Begegnung verspricht schon rein sportlich viel Brisanz, da beide Teams auch um den Aufstieg in die Landesklasse wetteifern. Allerdings hat sich die Stimmung zwischen den beiden Lokalrivalen in den vergangenen Monaten mehr und mehr hochgeschaukelt, so dass sich nun beide Vereinspräsidenten gezwungen sahen, ein gemeinschaftliches Treffen abzuhalten, um deeskalierend auf die Gemengelage vor dem Pokalduell einzuwirken.

So trafen sich am Donnerstagvormittag Dirk Ostendorf (Vereinschef des SV Oberkrämer) und Ronny Schulze (Vereinschef Eintracht Bötzow) zu einem Vier-Augen-Gespräch. „Wir wollen gemeinsam versuchen das Gift herauszunehmen“, erklärt Ostendorf den Grund des Treffens. Auch für seinen Bötzower Kollegen Ronny Schulze steht das sportliche im Vordergrund: „Wir wollen uns auf dem Rasen messen und sportlich alles regeln. Ich denke, dass viel von Außen hereingetragen wird, wovon wir uns beide als Vereine klar distanzieren. Inzwischen ist es ja schon soweit, das Gerüchte besagen, wir klauen Fußballtore vom Gelände des SVO und tragen sie weg. Da hört der Spaß irgendwann auf.“

Für beide Vereinschefs ist der Ursprung der nicht wegzuredenden Rivalität eine Szene aus dem Hinspiel der Kreisoberliga, als Bötzow-Keeper Martin Schulz sich nach einem harten Einsteigen von SVO-Stürmer Nicolai Jelitto einen Fingerbruch zuzog. „Vorher gab es keinerlei Probleme zwischen beiden Vereinen“, versichert Ostendorf. „Die jetzigen Spannungen beziehen sich auch nur auf die erste Herrenmannschaften, ansonsten gibt es einen sehr fairen Umgang in allen Bereichen“, fügt Schulze hinzu.

Um am 25. Mai das Spiel in den Vordergrund zu stellen, wurden von beiden Vereinen folgende Maßnahmen ergriffen: Beide Vereine stellen Ordner, es wird verschärfte Einlasskontrollen geben und alkoholisierte Personen wird am Eingang der Einlass verwehrt. Zudem wurden beide Lager im Vorfeld noch mal klar sensibilisiert, wie beide Vereinschefs bestätigen. „Anfeuern und Support ist dringend erwünscht, aber alles muss im Rahmen bleiben und darf nicht unter die Gürtellinie gehen“, ermahnt Schulze beide Lager.

Von Knut Hagedorn

Wer hat das Können und Interesse? Die Fußballabteilung von Eintracht Bötzow sucht für die anstehende Spielzeit 2019/2020 einen hauptverantwortlichen Trainer für die zweite Herrenmannschaft.

18.05.2019

Am Freitag ist in Bötzow das neue Hortgebäude eröffnet worden. Allerdings ist jetzt schon klar, dass dafür ein weiteres Nebengebäude benötigt wird, denn der Platz reicht immer noch nicht aus.

17.05.2019

Neben dem Umweltschutz wollen die Bündnisgrünen aus Oberkrämer mehr Transparenz in der Kommunalpolitik, eine Verbesserung der gesellschaftlichen Verhältnisse und die Einführung eines Bürgerhaushaltes.

17.05.2019