Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Schlossweg: CDU will Debatte im Ortsbeirat
Lokales Oberhavel Oberkrämer Schlossweg: CDU will Debatte im Ortsbeirat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
04:06 10.06.2019
Schloss Schwante. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Schwante

Vor dem Gespräch, das am Mittwoch in der Eichstädter Verwaltung stattfinden soll, wo es um den öffentlichen Schlossweg in Schwante geht, hat sich die Bürgerinitiative zur Erhaltung des Schlossparks und des Schlossweges zu Wort gemeldet.

„Wir sind uns inzwischen sicher, dass es keinen Kompromiss benötigt!“, schreibt Martin Baum im Facebook-Forum „Oberkrämerreport“. „Wir fordern die Gemeindevertreter aus Schwante und Oberkrämer auf, jeden Kompromiss mit der Käuferin abzulehnen, und wir legen Alternativen vor, wie ein offener Park und ein offener Weg möglich sein wird. Auch ein öffentliches Schloss können wir uns inzwischen gut vorstellen.“

Es gebe zudem eine zweite Unterschriftenliste an allen bekannten Orten in Vehlefanz und Amalienfelde, ab Dienstag auch in Schwante. Die Unterstützer der Initiative werden um eine erneute Unterschrift gebeten. „Die Möglichkeiten und Ziele haben sich geändert, wir benötigen noch einmal eure Unterstützung.“

Inzwischen melden sich auch andere Parteien und Gruppen in Oberkrämer zu Wort. Die Fraktion der BfO hatte bereits betont, dass sie eine Offenhaltung des Weges fordere und einen Leerstand des Schlosses verhindern wolle. Die SPD-Fraktion stimme der Löschung des Wege-und Nutzungsrechtes nicht zu, teilt sie auf ihrer Facebook-Seite mit. „In der Gemeindevertreterversammlung wurde hierzu kein Beschluss gefasst und ist bisher nicht in Aussicht. Kompromissverhandlungen, die die Belange der Bürger berücksichtigen, wurden eingeleitet, und dessen Ergebnisse müssen dann erst einmal auf dem Tisch liegen. Eine Löschung des Wege-und Nutzungsrechts steht nicht zur Debatte!“, so die SPD Oberkrämer weiter. Sie lädt am Pfingstmontag ab 17 Uhr zu einem Protest-Picknick in den Schwantener Schlosspark.

Die CDU hat unterdessen einen Antrag für den nächsten Schwantener Ortsbeirat eingebracht. Er findet am 17. Juni um 19 Uhr im Gemeindezentrum statt. Dort wird auch die Ortsvorsteherwahl durchgeführt. Bernd Ostwald, der für die CDU im neuen Ortsbeirat sitzen wird, hat beantragt, dass das Schloss auf die Tagesordnung kommt. Er wünscht eine Diskussion und Beschlussempfehlung zur weiteren Vorgehensweise in der Angelegenheit. „Die Diskussion über den Verkauf des Schlosses und die weitere Nutzung werden von den Bürgern auf breiter Ebene diskutiert“, so Bernd Ostwald. „Insbesondere der Ortsteil Schwante ist von der Entscheidung betroffen. Aus diesem Grund ist es notwendig, das Thema in Ortsbeirat zu erörtern. Hierbei sollte berücksichtiugt werden, welche Themen im öffentlichen und nichtöffentlichen Teil besprochen werden.“

Bisherige Aktikel

Malaktion und Protest-Picknick geplant

Treffen in der Verwaltung und Kritik von Günter Franke

Unterschriftenaktion geht weiter

Entscheidung zum Schlossweg ist vertagt

Hunderte Unterschriften gesammelt

Erste Reaktionen

Schloss wird verkauft – es droht die Sperrung des öffentlichen Weges

Von Robert Tiesler

Nach einem Vorfall in Bärenklau: Die Große Strafkammer des Neuruppiner Landgerichtes verurteilte einen Pakistaner wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe.

13.06.2019

Rund um die Proteste gegen eine mögliche Schließung des öffentlichen Weges durch den Schwantener Schlosspark gibt es weitere Aktionen. Kinder sollen Bilder malen, außerdem findet am Pfingstmontag auf SPD-Initiative ein Protest-Picknick statt.

08.06.2019

Auf der A10 kam es nahe des Dreiecks Havelland zu einem Unfall. Weil ein Überholender zu früh einscherte, muss ein Lkw eine Vollbremsung machen. Das hatte Folgen.

07.06.2019