Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Vollsperrung auf der A10: 76-Jährige kollidiert mit Leitplanke
Lokales Oberhavel Oberkrämer Vollsperrung auf der A10: 76-Jährige kollidiert mit Leitplanke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 21.05.2019
Die A10 wurde zwischenzeitlich durch die Rettungskräfte in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Quelle: Feuerwehr Vehlefanz
Oberkrämer

Eine 76-jährige Autofahrerin wurde bei einem Unfall auf der A10 zwischen den Anschlussstellen Oberkrämer und Kreuz Oranienburg am Dienstagnachmittag verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallaufnahme, Bergung und Räumung der Unfallstelle, die sich im dort auf der A10 befindlichen Baustellenbereich befanden, sorgten für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Unfallwagen kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Quelle: Feuerwehr Vehlefanz

Gegen 15.05 Uhr war die Seniorin nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf der A10 in Fahrtrichtung Prenzlau allein in ihrem Fahrzeug unterwegs gewesen, als sie mit ihrem Pkw aus noch unklärter Ursache mit der Leitplanke kollidierte und anschließend auf beiden Fahrstreifen der Fahrbahn stehen blieb. Die 76-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß verletzt, war jedoch ansprechbar. Ein durch die Rettungskräfte angeforderter Rettungshubschrauber landete um 15.45 Uhr am Unfallort, um die Frau in ein Krankenhaus zu bringen.

Zwischenzeitliche Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen

Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr waren ebenfalls zur Unfallstelle gerufen worden und fuhren den Unfallort von beiden Seiten aus an. Die Richtungsfahrbahn nach Prenzlau musste aufgrund der Unfallaufnahme und Bergung voll gesperrt werden. Es entwickelte sich ein Rückstau, der zeitweise bis zum Dreieck Havelland zurückreichte. Auch die Gegenfahrbahn in Richtung Hamburg musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Da der Unfallwagen nicht mehr fahrbereit war, wurde ein Abschleppunternehmen angefordert, welches den Pkw barg. Aufräumarbeiten und Sperrungen dauerten an, letzte freie Ausfahrt war laut Polizei zwischenzeitlich das Dreieck Havelland. Gegen 16.30 Uhr begann die Polizei, den Verkehr teilweise auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeizuleiten. Die Kriminalpolizei wird zudem nun die Unfallursache der Kollision ermitteln.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein Pfefferspray-Angriff in Hohen Neuendorf, ein gestohlener Tresor in Schwante und Dieseldiebe in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeiüberblick vom 21. Mai 2019.

21.05.2019

Interessante Entdeckung neben dem neuen Bötzower Hortgebäude: Auf der Grünfläche wächst Hanf. Das sei aber kein Anlass zur Aufregung, sagt Oberkrämers Bauamtsleiter Dirk Eger.

21.05.2019

Am Gemeindezentrum in Schwante gibt es jetzt eine Gedenktafel, die an Eduard Ockel erinnert. Der Maler ist im Jahre 1834 in Schwante geboren worden.

20.05.2019