Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Wolfslake: 3500 Quadratmeter Wald sind betroffen
Lokales Oberhavel Oberkrämer Wolfslake: 3500 Quadratmeter Wald sind betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 04.06.2019
So weit war der Brand schon fortgeschritten als die Feuerwehrleute gegen 11.30 Uhr an der Brandstelle eintrafen. Quelle: Jeannette Hix
Wolfslake

Die Region bei Wolfslake kommt nicht zur Ruhe – wieder hat es unweit der Tankstelle Wolfslake gebrannt.

Es ist gegen 11.15 Uhr. Vize-Brandmeister Sven Kraatz (43) von der Gemeinde Schönwald Glien macht gemeinsam mit zwei Kameraden eine kurze Pause und die drei verdrücken an der Tankstelle Wolfslake West eine Bockwurst.

Schon um 5.30 Uhr waren sie im Wald neben der Tankstelle auf der Suche nach Brandnestern. Bis zu fünf Hektar Wald waren dort Montag abgebrannt. Direkt am Parkplatz der Raststätte Wolfslake war der Brand ausgebrochen (MAZ berichtete).

Nur dem schnellen Handeln der ersten drei Feuerwehrleute vor Ort ist es zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist. „Die Waldretter“ waren eigentlich in der Pause und haben darum keine Schutzkleidung an. Quelle: Jeannette Hix

Dann plötzlich gegen 11.30 Uhr erreicht Sven Kraatz erneut ein Notruf. Die Bockwurst ist gerade aufgegessen. Die schlimme Nachricht: Wieder brennt es lichterloh. Aber diesmal etwa zwei Kilometer hinter der ersten Brandstelle mitten im Wald.

Und dann geht alles ganz schnell. In Sekunden sitzen die drei im Feuerwehrauto und düsen los. Vor Ort brennt der Wald schon lichterloh. Beißender Qualm macht sich breit.

Verkohlte Wasserschläuche liegen noch am Wegesrand. Unweit der Tankstelle Wolfslake hatte es am Montag gebrannt. Der Brand soll direkt neben dem Parkplatz an der Raststätte ausgebrochen sein. Die Kripo ermittelt.   Quelle: Jeannette Hix

Jeder Handgriff sitzt und der Feuerwehrschlauch wird ausgerollt und schon hält eine Kameradin den Wasserschlauch ins Feuer.

Nur wenige Minuten später rollt die Verstärkung an. „Diesmal sind rund 3500 Quadratmeter Wald in Brand geraten“, sagt Sven Kraatz. Die Ursache ist noch unklar. 72 Kameraden aus Brieseland, Falkensee, Schönwalde und Nauen waren im Einsatz. Feuerwehrleute aus dem Kreis Oberhavel waren nicht im Einsatz. Noch gegen 16 Uhr waren die „Waldretter“ mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Weit ist die Rauchwolke sichtbar. Quelle: Jeannette Hix

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Waldbrandes aufgenommen.

Lesen Sie dazu auch:

A10 nach Waldbrand bei Wolfslake voll gesperrt

Waldbrand bei Wolfslake: Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung

Das bedeuten die Waldbrandgefahrenstufen

35 Grad: Hitzerekord in Brandenburg

Große Waldflächen brennen in Teltow-Fläming

Vier Hektar Wald brennen in Berlin-Grunewald

Von Jeannette Hix

Erst um 23.20 Uhr konnte die Polizei die A10 nahe der Raststätte Wolfslake auf dem westlichen Berliner Ring nach stundenlangen Löscharbeiten der Feuerwehr im angrenzenden Waldgebiet wieder uneingeschränkt für den Verkehr freigeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Waldbrandes inzwischen aufgenommen.

04.06.2019

Mehr als zweieinhalb Stunden ist debattiert worden. In nichtöffentlicher Sitzung diskutierten die Gemeindevertreter von Oberkrämer über die Zukunft des Schwantener Schloss und des öffentlichen Weges durch den Schlosspark.

06.06.2019

Am 15. und 16. Juni findet wieder die Brandenburger Landpartie statt. Oberkrämer ist wieder ein großer Schwerpunkt. Gefeiert wird in Schwante, Vehlefanz, Bärenklau und Bötzow. Eine Übersicht über das Programm.

16.09.2019