Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberkrämer Zu dicht aufgefahren: Crash auf der Autobahn
Lokales Oberhavel Oberkrämer Zu dicht aufgefahren: Crash auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 23.06.2019
Die Polizei nahm den Unfall auf der A 10 auf. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Oberkrämer

Eine verletzte Person forderte ein Verkehrsunfall am Sonnabend, 22. Juni, um 13.45 Uhr. Auf der Bundesautobahn 10 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Pankow hatte ein 43-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda den rechten Fahrstreifen im Baustellenbereich zwischen der Anschlussstelle Oberkrämer und dem Autobahndreieck Kreuz Oranienburg befahren. Aufgrund von zu geringem Sicherheitsabstand fuhr der Skoda auf einen vorausfahrenden PKW Ford auf, weil dessen 57-jähriger Fahrzeugführer verkehrsbedingt bremsen musste. Dadurch verletzte sich die 57-jährige Beifahrerin vom PKW Ford leicht und wird gegebenenfalls ihren Hausarzt aufsuchen. Beide Fahrzeuge waren jeweils nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Von MAZonline

Er ist der jüngste Kommunalpolitiker in Oberkrämer. Merlin Struck ist 20 und SPD-Mitglied. Er gehört dem neuen Bötzower Ortsbeirat an. Er sagt frei seine Meinung, auch wenn das nicht bei allen gut komme, sagt er. Ein Porträt.

21.06.2019

Er hätte das ganz sicher gut gefunden: Die Familie des verstorbenen Ingo Pahl übergab 2145 Euro für Jugendfeuerwehr in Oberhavel. Bei der Trauerfeier für den Marwitzer ist gesammelt worden – statt Blumen.

21.06.2019

Im neuen Gemeindeparlament von Oberkrämer bilden Grüne, FWO und Linke eine Fraktion. Neu dabei ist die AfD. Matthias Schreiber hatte bei der Wahl keinen Gegenkandidaten.

21.06.2019