Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Oberschule in Lehnitz startet im Sommer 2020
Lokales Oberhavel Oberschule in Lehnitz startet im Sommer 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 26.11.2019
Im Sommer 2020 soll die in Lehnitz geplante Oberschule den Betrieb aufnehmen. Bis dahin wird das ehemalige Militärgebäude noch von der Torhorst-Gesamtschule als Außenstelle genutzt. Quelle: Enrico Kugler
Oranienburg

Wenn zum Schuljahresbeginn 2020 die Anbau- und Sanierungsarbeiten an der Torhorst-Gesamtschule Oranienburg abgeschlossen sind, ziehen auch die rund 200 Schüler der Sekundarstufe II wieder zurück nach Oranienburg. Drei Jahre lang wurden sie während der Bauarbeiten in der Außenstelle unterrichtet. Damit ist im Sommer 2020 Schluss. Das Gebäude in Lehnitzwird in den Sommerferien dann für die neue Oberschule hergerichtet, die zum Schuljahresbeginn 2020 ihren Betrieb aufnimmt. „Der Landkreisbereitet sich seit Langem mit hohen Investitionen auf die steigenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren vor. Durch die neue dreizügige Oberschule in Lehnitz schaffen wir ausreichend Oberschulplätze für den Bereich Oranienburg, Leegebruch und die S-Bahn-Gemeinden. Unsere Investitionsentscheidungen treffen wir so, dass eine höchst mögliche Flexibilität entsteht, immer mit dem Ziel, eine wohnortnahe, qualitativ hochwertige Bildungslandschaft für Oberhavel zu gewährleisten“, sagt Landrat Ludger Weskamp.

Bis zu 75 Schüler im ersten Schuljahr

Die neue Oberschule wird im ersten Schuljahr bis zu 75 Schüler aufnehmen und in den folgenden Jahren aufwachsen, bis schrittweise auch die Klassen acht bis zehn beschult werden. Bisher hat der Landkreis zwei Millionen Euro in die Umbauarbeiten des ehemaligen Militär-Gebäudes investiert. Entstanden sind zwölf allgemeine Unterrichtsräume, sechs Fachräume sowie sieben Gruppenräume auf drei Etagen. „Ein Großteil der Klassenräume ist mit Smartboards ausgestattet, zudem stellt der Landkreis 32 Notebooks zur Verfügung, mit denen die Schülerinnen und Schüler arbeiten und auf die WLAN-Hotspots zugreifen können“, teilt Bildungsdezernentin Kerstin Niendorf mit.

Aula, Cafeteria, Sporthalle, Außensportanlage

Die Aula bietet Platz für rund 90 Personen. Im Erdgeschoss der Schule befindet sich zudem eine Cafeteria, die auch eine Mittagsversorgung anbietet. Komplettiert wird das Schulgebäude durch einen neu gestalteten Pausenhof mit Freiklasse und Fahrrad- sowie PKW-Stellplätzen. Die Zweifeld-Sporthalle ist mit modernen Geräten für den Schulsport ausgestattet, die Außensportanlagen umfassen ein Kleinspielfeld, eine Weitsprung- sowie 400-Meter-Laufbahn. Für die Besetzung der Schulleitung und die Einstellung der Lehrkräfte ist das staatliche Schulamt verantwortlich.

Weitere Ausbaumaßnahmen in den nächsten Jahren

Folgen sollen in den kommenden Jahren weitere Baumaßnahmen zur Standorterweiterung. So sind Fachräume für den Wirtschaft-, Arbeit- und Technik-Unterricht und eine größere Cafeteria geplant. „Die S-Bahnhaltestelle Lehnitz ist in fünf Minuten fußläufig für die Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Der Landkreis hat in den vergangenen Jahren viele Millionen Euro in das Areal der ehemaligen Märkischen Kaserne investiert und ist dabei, dort ein neues Wohnquartier zu etablieren. Der dazugehörige Schulstandort wird sich jetzt ebenso etablieren“, so Niendorf.

Tag der offenen Tür im Januar 2020

Am 16. Januar 2020 ist vor Ort von 16 bis 18 Uhr ein Tag der offenen Tür geplant. Die Schule wird dann von Manuela Brüssow, Schulleiterin der Torhorst-Gesamtschule, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Fachbereich Schulangelegenheiten des Landkreises vorgestellt. Auch Landrat Ludger Weskamp wird anwesend sein. Interessierte Schüler und ihre Eltern können sich dann vor ORT ein eigenes Bild von der Schule und ihrer Ausstattung machen.

„Die Schülerinnen und Schüler, die sich für die Oberschule in Lehnitz entscheiden, haben beste Lernvoraussetzungen und die einmalige Gelegenheit, ihrer Schule gemeinsam mit dem Lehrerkollegium ein Profil zu geben. Auch ein passender Name muss für die Oberschule noch gefunden werden“, sagt Niendorf. Der Landkreis will in den kommenden Wochen in den Grundschulen in Oranienburg und Umgebung mit Flyern auf das neue Oberschulangebot aufmerksam machen.

Von MAZonline

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Mittwoch wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

26.11.2019

Einem 51-jährigen Autofahrer ist am Montagabend auf der Straße zwischen Hennigsdorf und Velten die Brieftasche geraubt worden. Der Mann hatte seinen Wagen auf einen Parkplatz gelenkt, nachdem er hinter sich ein Fahrzeug mit Blaulicht wahrgenommen hatte.

26.11.2019

Im Zusammenhang mit der Trecker-Anfahrt zur Demonstration Brandenburger Bauern in Berlin ist am Dienstagvormittag ein Polizist in Hohen Neuendorf angefahren worden.

26.11.2019