Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Orangefest: Alles in niederländischen Farben
Lokales Oberhavel Orangefest: Alles in niederländischen Farben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 22.04.2019
Die Protagonisten für das Fest (von links): Jennifer Bernard, stellv. Leiterin der Oranienburger Tourist-Info, TKO-Geschäftsführer Jürgen Höhn, Gilbert Collé, Referent des Bürgermeisters, Berit Gloede, Schlossbereichsleiterin Schlossmuseum Oranienburg, Vivienne Netzeband von der Oranienburger Tourist-Info und Martin van Bracht von den Artistokraten. Quelle: Stefan Blumberg
Oranienburg

Die Farbe Orange wird am 28. April den Schlosspark und den Schlosshof dominieren: Es ist Orangefest. Die zwölfte Auflage findet am letzten April-Sonntag statt. „Dem Kurfürsten sei Dank“, sagt Berit Gloede von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. „Weil er sich damals für die Niederländerin Louise entschieden hat und nicht für die Schwedin Christina.“ So etablierte sich das niederländische Orange in Oranienburg. Das Orangefest wird immer um den Geburtstag des Königs der Niederlande, Willem-Alexander (27. April), gefeiert.

Generaldirektor kommt zur Eröffnung

Kurfürstin-Darstellerin Vivienne Netzeband wird am 28. April um 10 Uhr auf der Bühne stehen und dabei sein, wenn das Fest beginnt. Den offiziellen Auftakt vollziehen eine Stunde später die Veranstalter: Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke und der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Christoph Martin Vogtherr. Im Laufe des Tages – das Fest geht von 10 bis 18 Uhr – können sich die Gäste auf ein buntes Programm freuen. Dazu zählt die mehrfache Aufführung des Holzschuhtanzes aus Holland und die höfische Akrobatik der Aristokraten um Martin van Bracht, die im Schlosshof und im Schlosspark zu sehen sein werden. Es werden Führungen im Schlossmuseum angeboten (auch speziell für Kinder), eine Kinderaudienz beim Kurfürsten ist auch möglich.

Zu sehen: das klassische Handwerk

In Oranienburg werden Gäste aus den Niederlanden erwartet. „Im Schlosshof werden holländische Händler mit ihren Ständen vertreten sein. Sie präsentieren das klassische Handwerk“, sagt Jennifer Bernard von der Tourismus- und Kultur Oranienburg gGmbH. Zigarrendreher oder Käseproduzenten sind zum Beispiel vor Ort. Auch im Schlosspark werden Händler und Vertreter des zeitgenössischen Kunsthandwerks ihre (handgefertigten) Produkte an den Mann bringen wollen.

751 EU-Bürger in Oranienburg

Menschen aus 24 EU-Staaten leben in Oranienburg beziehungsweise den Ortsteilen. Die Zahl diese Bürger liegt aktuell bei 751.

Sie verteilen sich so: Belgien (3), Bulgarien (53), Dänemark (2), Estland (2), Finnland (1), Frankreich (9), Griechenland (24), Irland (3), Italien (27), Kroatien (6), Lettland (10), Litauen (26), Niederlande (21), Österreich (18), Polen (328), Portugal (5), Rumänien (149), Slowakei (5), Slowenien (2), Spanien (3), Schweden (1), Tchechien (10), Ungarn (29), Vereinigtes Königreich Großbritannien (14)

Aus diesen EU-Ländern ist kein Einwohner registriert: Luxemburg, Malta, Zypern

Als Ergänzung zum Orangefest wird eine Europameile zwischen Schlosshof und Schlosspark aufgebaut. Stadtsprecher Gilbert Collé: „14 Parteien, die für die Europawahl antreten, sind angemeldet. Das soll keine Wahlkampfveranstaltung werden, gefragt sind eher neutrale Infos zur EU oder dem EU-Parlament.“ In Oranienburg leben 751 EU-Bürger. Der Eintritt (Kartenvorverkauf in der Touristinfo) für das Orangefest kostet fünf Euro (ermäßigt drei), Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Der Besuch der Europameile ist ebenfalls kostenlos.

Von Stefan Blumberg

In Zehlendorf wird ein neuer Standort für das Osterfeuer benötigt, weil sich durch den Bau des Sportfunktionsgebäudes die Funktionalitäten auf dem Areal verschieben.

19.04.2019

Finden Sie statt oder nicht? Rund 50 Osterfeuer sind von Gründonnerstag bis Ostersonntag im Landkreis Oberhavel geplant. Die aktuell herrschende Waldbrandgefahr wirft die Planungen jedoch mächtig durcheinander. So dürfen in Kremmen ab Warnstufe 4 keine Feuer betrieben mehr werden. Im Mühlenbecker Land hingegen sind die Feuer der Freiwilligen Feuerwehren erlaubt.

21.04.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist über die Ostertage mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

18.04.2019