Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg 15 Jahre Label in Oranienburg: „Mode für Mädels“
Lokales Oberhavel Oranienburg 15 Jahre Label in Oranienburg: „Mode für Mädels“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 29.04.2019
Im November plant Bergy Risse, hier mit Mann Ronny, Feierlichkeiten zum 15. Geburtstag von „Label“. Quelle: Ulrike Gawande
Oranienburg

Als Bergy Risse am 29. April 2004 in der Mittelstraße in Oranienburg ihren Modeladen „Label“ eröffnete, sei die „Hölle los gewesen“, erinnert sich die 50-Jährige, die am Montag von Ehemann Ronny einen Blumenstrauß zum 15-jährigen Firmenjubiläum überreicht bekam. „Der Umsatz war unbeschreiblich: An einem Tag war der halbe Laden leer“, lacht Bergy Risse. „Wir waren damals der einzige Laden mit diesem Konzept des Multilablestores“, erklärt sie.

Traum der Selbstständigkeit

Mit der Selbstständigkeit erfüllte sich die gelernte Verkäuferin, die auch im Lebensmittelbereich gearbeitet hat, damals einen Traum. Bevor sie ihren Laden eröffnete – im November 2004 zog sie in die heutigen Räumlichkeiten um – , habe sie sich ausführlich informiert. „Der Entschluss ist viele Jahre gereift, aber ich wollte ein eigenes Standbein haben.“ Unterstützung bekommt sie von ihrer Familie. „Ich bin super stolz auf meine Frau“, erklärt Ronny Risse, der besonders die Kundenfreundlichkeit seiner Angetrauten hervorhebt. „Auch das Team ist super!“ Neben zwei Mitarbeiterinnen stehen auch die 29 und 20 Jahre alten Töchter ihrer Mutter stets zur Seite. Auch bei Events wie jüngst „koofen & schwoofen“ oder im November zur Oranienburger Lichternacht.

Konzentration auf drei feste Marken

Mittlerweile konzentriere man sich auf drei feste Marken, so Risse. Ihre Mode sei für den Alltag, für Sport, Freizeit und das Büro. „Mir gefallen die verschiedenen Stile, man kann alles kombinieren und alles kommt wieder.“ Besonders viel Freude mache es ihr, Frauen anzuziehen – vor allem die, welche denken würden, dass sie das eine oder andere gar nicht tragen könnten. Bergy Risse überzeugt sie vom Gegenteil. Ihre Kundinnen wissen die gute Beratung der Oranienburgerin zu schätzen. „Ich habe viele Stammkundinnen.“

Kleider erweitern das Sortiment

Vor zwei Jahren nahm die 50-Jährige zudem die Kollektion von Esprit ins Sortiment mit auf – und damit auch festlichere, aber moderne Kleider. Die seien für „uns Mädels“, lacht die Modeexpertin. „Für das gesunde Mittelalter.“ Eben Abikleider für die Mütter, statt die Töchter.

Von Ulrike Gawande

Am 4. Mai um 17 Uhr beginnt in der Dorfkirche Sachsenhausen das Konzert des Kammermusikkreises der Schlosskirche Buch. Der Eintritt ist frei.

29.04.2019

Alle Kandidaten und antretenden Parteien zur Stadtverordnetenwahl Oranienburg wurden für den 4. Mai in die Aula der Havelgrundschule geladen. Ab 15 Uhr können sich Interessierte mit den Programmen und Ideen auseinandersetzten.

29.04.2019

Am 5.Mai heißt es für Sportbegeisterte in Oranienburg: Auf zum Schloss! Denn dort bietet die Stadt ab dem 5. Mai wieder ein kostenloses Sportprogramm an. 21 Termine sind diese Saison bis September geplant.

29.04.2019