Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg 24 Stunden auf der Wache: Friedrichsthaler Kids üben den Ernstfall
Lokales Oberhavel Oranienburg 24 Stunden auf der Wache: Friedrichsthaler Kids üben den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 20.05.2019
Maria (l.) und Maarten von der Friedrichsthaler Jugendwehr beim Löscheinsatz an der Schule. Quelle: Philipp Neumann
Friedrichsthal

Helle Aufregung am Sonnabend an der Grundschule in Friedrichsthal: Mensa in Vollbrand, ebenso ein Klassenraum, eine vermisste Person im Gebäude – so die Meldung an die Feuerwehr. Zum Glück nur ein Übungseinsatz, den die Jugendfeuerwehr im Rahmen ihres „Berufsfeuerwehrtages“ anschließend erfolgreich meisterte.

Brennende Schule, Verkehrsunfall, Ölspur

Zum dritten Mal hatte der Jugendwart der Friedrichsthaler Wehr, Felix Bugiel, die 24-Stunden-Aktion zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Malz organisiert. 30 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren waren mit Feuer und Flamme dabei. Insgesamt neun Übungseinsätze absolvierten die Nachwuchs-Kameraden – von der Bergung einer verletzten Person nach einem Verkehrsunfall bis hin zur Beseitigung einer Ölspur. „Die Idee dahinter ist, einen Dienst wie bei der Berufsfeuerwehr zu simulieren. Dafür waren wir ab Sonnabendnachmittag, 15 Uhr, für 24 Stunden auf der Wache und haben dort nicht nur die Einsätze gemeistert, sondern auch gemeinsam gegessen und übernachtet“, berichtet Felix Bugiel. Für die Kids, die schon Tage vorher „unglaublich aufgeregt waren“, ein Riesenspaß. „Alle waren mit Feuereifer dabei. Vor allem den Einsatz an der Grundschule haben sie sehr gut gemeistert“, zeigte sich der Jugendwart zufrieden.

Berufsfeuerwehrtag“ wird zur Tradition in Friedrichsthal

Nächster Höhepunkt für die Jugendwehr ist nun das Jugendlager am ersten Ferienwochenende im Juni. Den Berufsfeuerwehrtag soll es auch 2020 in einer neuen Auflage wieder geben. „Das ist für uns inzwischen schon eine kleine Tradition“, sagt Felix Bugiel.

Ein tatsächlicher Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichsthal ereignete sich unterdessen am Wochenende nicht. Für den Fall der Fälle „wäre der Grundschutz natürlich gegeben gewesen“, erklärt Felix Bugiel.

Von Nadine Bieneck

Aufgrund seines nervösen Verhaltens kontrollierten Beamte in Oranienburg einen Fahrradfahrer. Auf Nachfrage gab er zu, Betäubungsmittel bei sich zu tragen. Beamten zogen Amphetamine ein.

20.05.2019

Bei der Preisverleihung der „Brandenburgischen Lehrerinnen und Lehrerpreise“ am 23. Mai in Potsdam sind auch drei Lehrkräfte aus Oberhavel dabei. Gewinner bleit eine Überraschung.

20.05.2019

Ein Pkw und Motorrad sind am Sonntag gegen 13.40 Uhr in der Luisenstraße in Oranienburg zusammengestoßen. Der 42-jährige Motorradfahrer und ein zwölfjähriges Kind, das mit auf dem Motorrad saß, wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

20.05.2019