Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg 78 neue Schattenspender
Lokales Oberhavel Oranienburg 78 neue Schattenspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 29.10.2018
Sind Schattenspender und Hingucker zugleich – die neuen Bäume. Quelle: Heike Bergt
Anzeige
Oranienburg

78 Bäume werden ab dem 5. November an verschiedenen Orten im Stadtgebiet gepflanzt: So 19 Säulen-Hainbuchen in der Mühlhausener Straße/Meininger Straße im Rahmen des Straßenausbaus, 22 Winterlinden in der Wupperstraße, vier Apfeldornbäume als Lückenbepflanzung im Fischerweg, ebenso sieben Linden in der Berliner Straße, drei im Waldring, und jeweils ein Baum als Lückenbepflanzung in der Straße zum Wald, in der Havelstraße und in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße am Friedhof, sieben Amberbäume kommen zur Verdichtung des Baumbestandes in die Heideluchstraße 3 am Friedhof Wensickendorf und 13 Bäume (Walnuss, Tulpenbaum, Frühlingskirsche) in den Schlosspark.

500 bis 600 Euro kostet die Pflanzung eines Baumes. Alle neuen Bäume haben bereits einen Stammumfang von 20 Zentimetern und sind schon sechs Meter hoch. Allesamt stammen sie aus einer brandenburgischen Baumschule. Knapp 30 000 Bäume befinden sich im Eigentum der Stadt Oranienburg und werden von ihr betreut.

Von MAZ-online