Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Auswärtstrip mit spezieller Note
Lokales Oberhavel Oranienburg Auswärtstrip mit spezieller Note
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 26.04.2019
Darius Krai (r.) wird dem Oranienburger HC in Altenholz nicht zur Verfügung stehen. Quelle: Roeske
Oranienburg

Nach dem spielfreien Osterwochenende greifen die Drittliga-Handballer des Oranienburger HC am Samstagabend wieder in den Punktspielmodus ein. Am vorletzten Spieltag der laufenden Drittliga-Serie gastiert der Tabellensechste beim Tabellendritten TSV Altenholz.

„Die letzte Auswärtsfahrt ist immer speziell, gerade die Rückreise. Die Jungs haben sich da schon einiges einfallen lassen, vorher wollen wir aber auch sportlich unseren Mann stehen“, gibt Trainer Christian Pahl einen Einblick vor dem abschließenden Auswärtsspiel der Saison. Die kommenden Gastgeber können zwar nicht mehr Meister werden, dennoch erwartet Pahl eine schwere Aufgabe: „Für den TSV ist es das letzte Heimspiel der Saison, es wird Verabschiedungen von Spielern geben, da will man als Heimmannschaft immer alles raushauen.“ Das Hinspiel verloren die Oranienburger deutlich mit 23:28, Pahl erinnert sich ungern an die Partie: „Wenn wir in Altenholz, die eine absolute Topadresse der 3. Liga darstellen, was erreichen wollen, dann müssen wir ein anderes Gesicht zeigen als im Hinspiel. Dort haben wir uns nicht gewehrt, so holst du halt dann auch nichts.“ Personell muss Pahl nur auf Darius Krai und Paul Otto verzichten. „Wir haben dort auch schon gewonnen, das sollte uns Mut machen.“

Zumal der OHC in der Tabelle auch noch einen hervorragenden vierten Platz erreichen kann. Einen Zähler liegen die Pahl-Mannen hinter diesem Rang. „Wenn wir in der Tabelle noch klettern wollen, dann müssen wir in Altenholz und am letzten Spieltag zu Hause gegen Magdeburg gewinnen“, so Pahl, der nach einem Sieg beim TSV auf eine stimmungsvolle Rückreise baut.

Von Knut Hagedorn

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Wochenende wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

26.04.2019

Vertreter von Museen und Abgesandte der autonomen georgischen Republik Adscharien nehmen an einer Führung durch das ehemalige KZ Sachsenhausen teil. Sie wollen sich mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen.

26.04.2019

Beim offiziellen Anradeln im Land Brandenburg am Sonnabend ist Gransee als Ausgangspunkt mit dabei. Der SV Eintracht Gransee hofft auf zahlreiche Teilnehmer, Ziel ist das Schloss und Gut Liebenberg, wo die DKB-Stiftung für die Radsternfahrt eigens als Ziel den „Liebenberger Radlertreff“ ins Leben gerufen hat.

28.04.2019