Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Bahnhofsplatz: Ab jetzt wird gebaut
Lokales Oberhavel Oranienburg Bahnhofsplatz: Ab jetzt wird gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 12.06.2019
Beim ersten Spatenstich für den Bahnhofsplatz (v.l.): Landrat Ludger Weskamp, Bürgermeister Alexander Laesicke, Bauleiter Martin Kupsch und Baustadtrat Frank Oltersdorf. Quelle: ENRICO KUGLER
Oranienburg

„Wir prägen das Stadtbild neu“, sagte am Mittwoch der Oranienburger Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos). Er meinte damit die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes in der Kreisstadt. Am Mittwoch erfolgte dafür der erste Spatenstich. „Schön soll er sein und praktisch“, wünschte sich der Oranienburger Bürgermeister bei der offiziellen Zeremonie mit Gästen.

Die Baustelle war bereits in den Tagen zuvor eingerichtet worden, nun ging es mit dem ersten Spatenstich los. Auf dem ehemaligen Fahrradabstellgelände wird in den nächsten vier Monaten gewirbelt. Es wird eine überdachte Bushaltestelle entstehen, in der vier Busse gleichzeitig halten können. Dazu kommen sowohl zwei Stellplätze für den Schienenersatzverkehr, elf Taxistände, acht Behindertenstellplätze, 13 Kiss&Ride-Stellplätze sowie fünf Motorrad-Stellplätze und ein Stellplatz für die Bundespolizei. „Wir wollen insgesamt die Aufenthaltsqualität am Bahnhof erhöhen“, so der Bürgermeister.

Die grüne Fläche zeigt den ersten Bauabschnitt. Quelle: Stefan Blumberg

Landrat Ludger Weskamp (SPD) freute sich, dass beim Bund und beim Land ein Umdenken eingesetzt hat, was die Bedeutung der Infrastruktur betrifft. Sie bezuschussen die Umgestaltung mit 70 Prozent. Zurecht, denn der Bahnhof bekomme eine neue Bedeutung, da irgendwann der Flughafen fertig werde und die Bahn immer mehr an Bedeutung gewinne. „Wir verbessern mit dem Ausbau die Mobilität und auch das Wohlbefinden der Menschen.“

„Die jetzt eingerichtete Baustelle wird vorläufig so bleiben, wie sie ist, erklärte Bauleiter Martin Kupsch von der bauausführenden Firma Kemna. In der Bauphase wird es eine zeitweise Vollsperrung der Stralsunder Straße geben; dann, wenn die Kreuzung zur Schulstraße ausgebaut wird. Das wird vermutlich ab November so sein. Der Landrat warb um Verständnis und ermunterte die Oranienburger zugleich, die Gewerbetreibenden in der Zeit trotzdem aufzusuchen, denn sie hätten es durch die Sperrung nicht einfach. Die Kosten für den Bahnhofsvorplatz betragen 3,93 Millionen Euro.

Von Stefan Blumberg

Ein Riesenbaby wurde geboren: Die neue Abwasserdruckleitung der Kernstadt von Oranienburg ist nach 22 Monaten und 2,5 Millionen Euro Kosten einsatzbereit. Grund zur Freude bei allen Beteiligten des Projekts. Bürgermeister Alexander Laesicke drückte seine Anerkennung aus.

12.06.2019

Nun ist es amtlich: Am Donnerstag werden zwei Bomben entschärft. Ein Sperrkreis wird eingerichtet, betroffen davon sind fast 10.000 Oranienburger. Läuft alles nach Plan, rechnet die Stadt mit einer Aufhebung des Sperrkreises gegen 17 Uhr.

12.06.2019

In ein Haus an der Oranienburger Chaussee in Schmachtenhagen ist in der Nacht zu Mittwoch ein Blitz eingeschlagen und hat den Dachstuhl in Brand gesetzt. Alle Bewohner des Hauses konnten von Nachbarn noch rechtzeitig aus dem Gebäude geholt werden.

12.06.2019