Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Werkeln am Bahnhof: Vorplatz wird schick gemacht
Lokales Oberhavel Oranienburg Werkeln am Bahnhof: Vorplatz wird schick gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 12.08.2019
Baufeld 1: Hier wird sich später die große, überdachte Bushaltestelle befinden. Quelle: ENRICO KUGLER
Oranienburg

Der gelbe Bagger ackert sich durch die Erde und hebt den Sand in den Lkw. Eine Frau läuft mit einem Messgerät durch den tiefen Graben und führt es über die Erde – die Arbeiten am Oranienburger Bahnhof sind in vollem Gange. „Wir befinden uns im ersten Baufeld“, erklärt Stefan Gebhard. Der Amtsleiter Tiefbau ist mit dem Fortschritt der Arbeiten zufrieden. „Dort wird sich später die große, überdachte Bushaltestelle befinden. Mit vier Haltestellen.“ Zurzeit werde dort die Erde aufgenommen. „Dann werden Leitungen wie Trink- und Abwasser sowie Kabel verlegt. Dort soll auch das neue WC installiert werden.“ Wenn die tragfähige Schicht liegt, komme es zu Pflasterarbeiten. „Bis Ende Oktober sollen in diesem Bereich die Tiefbauarbeiten abgeschlossen sein“, erklärt der Oranienburger.

Baustelle am Bahnhof Oranienburg Quelle: ENRICO KUGLER

Auf dem ehemaligen Fahrradabstellgelände wird in den nächsten vier Monaten gewirbelt. Neben der überdachten Bushaltestelle kommen sowohl zwei Stellplätze für den Schienenersatzverkehr, elf Taxistände, acht Behindertenstellplätze, 13 Kiss&Ride-Stellplätze sowie fünf Motorrad-Stellplätze und ein Stellplatz für die Bundespolizei dazu. „Wir wollen insgesamt die Aufenthaltsqualität am Bahnhof erhöhen“, hatte Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) beim Spatenstich gesagt. Die Kosten für den Umbau des Bahnhofsvorplatzes betragen 4,7 Millionen Euro.

Stefan Gebhard ist optimistisch, dass der Plan eingehalten werden kann. Denn schon im September werden die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt losgehen. „Wir haben das zeitlich vorgeschoben“, sagt er. Die Arbeiten Stralsunder Straße Ecke Schulstraße seien für Oktober vorgesehen gewesen. „Da aber während der Arbeiten dort die Stralsunder Straße für vier Wochen voll gesperrt wird, hatten die Gewerbetreibenden der Stadt Sorge um das Weihnachtsgeschäft“, so der 39-Jährige. „Deshalb haben wir uns dafür entschieden, die Arbeiten jetzt schon im September durchzuführen.“ Dann werden Regenwasserkanäle und Trinkwasserleitungen verlegt. „Dafür muss der Boden aufgerissen werden. Die Fahrbahn ist betroffen.“

Die Gesamtkosten für das Vorhaben liegen bei etwa 4,7 Millionen Euro. Quelle: ENRICO KUGLER

Wenn alles glatt geht, dann sollen die Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz in Oranienburg Ende Februar 2021 beendet sein. Insgesamt sieben Bauabschnitte gibt es. Dafür werden Fördermittel in Höhe von 2,7 Millionen Euro bereitgestellt. Die Gesamtkosten für das Vorhaben liegen bei etwa 4,7 Millionen Euro.

Von Sebastian Morgner

Auf der S-Bahnstrecke der Linien S1 und S8 wird zwischen Oranienburg und Hohen Neuendorf gebaut. Bis Freitag um 22 Uhr verkehren keine S-Bahnzüge. Doch die eingesetzten Busse konnten nach Schulschluss und im Berufsverkehr nicht alle Fahrgäste mitnehmen.

12.08.2019

Der Rad- und Gehweg von Wensickendorf nach Wandlitz soll ab Oktober gebaut werden. Vollsperrung der B273 ist notwendig.

12.08.2019

Zehn Monate nach Beginn der Sanierungen konnten 115 Kinder am 06. August wieder zurück in ihre Kita in die Friedrich-Wolf-Straße. Orstvorsteher Matthias Hennig zeigt sich zufrieden.

12.08.2019