Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Baustadtrat lädt zur Sommertour
Lokales Oberhavel Oranienburg Baustadtrat lädt zur Sommertour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 28.07.2019
Das Funktionsgebäude auf dem Sportplatz der Post SV Zehlendorf befindet sich derzeit im Rohbau. Quelle: Stefanie Fechner
Oranienburg

Am Donnerstag lud Baustadtrat Frank Oltersdorf (SPD) die Presse zu seiner traditionellen Baustellen-Sommertour ein.

Los ging es an der Speyererstraße, die bis Ende Dezember 2019 für 750 000 Euro eine befestigte Fahrbahn und einen regulären Fußweg erhält – „um den Eltern mit ihren Kindern einen sicheren Weg zu ermöglichen“, wie Oltersdorf betont. Hintergrund ist die geplante Kita am Ende der Straße kurz vor dem Güterbahnhof. „Am 5. August geht es mit den Bauarbeiten los“, sagt Heidrun Gassan, Amtsleiterin Gebäudewirtschaft. 5,5 Millionen Euro wird die Tagesstätte samt Außenanlagen bis zur geplanten Fertigstellung Ende Oktober 2020 kosten.

Bäke-Strolche bekommen neue Kita

Ein Kita-Neubau für die Bäke-Strolche im Ortsteil Schmachtenhagen geht bereits seiner Vollendung entgegen. Ab Februar sollen dort 125 Kinder bis sechs Jahre unterkommen. 3,8 Millionen Euro kostet der zweigeschossige Kubus. „Damit schließen wir unseren Campus ab“, weist Heidrun Gassan auf alle dortigen kommunalen Einrichtungen wie eine benachbarte Grundschule hin.

Der gegenüberliegende Altbau wird erst einmal weiter genutzt, um den steigenden Betreuungsbedarf zu decken. „Wir sind eine wachsende Stadt und kommen mit den Neubauten nicht so voran, wie in der Machbarkeitsstudie gedacht“, begründet Oltersdorf. Die Sicherheit für Fußgänger auf der Schmachtenhagener Dorfstraße werde laut Tiefbau-Amtsleiter Stefan Gebhard im Herbst 2020 durch zwei Verkehrsinseln und eine Ampelanlage erhöht.

Die Villa der Kita Lehnitz wird saniert

Nur noch einige Elektro- und Malerarbeiten – dann ist die Kita Lehnitz vom Dach bis zum Keller saniert und in etwa zwei Wochen bezugsbereit. Als „eines der schönsten Gebäude im Besitz der Stadt“ lobt Heidrun Gassan die 120 Jahre alte Villa, in der sich allerdings im Dachstuhl der Schwamm eingenistet hatte. Die aktuelle Sanierungsstufe kostet mehr als eine Million Euro, dafür ist aber auch innen alter Stuck in die neue Nutzung integriert.

Grundschule erhält Erweiterungsbau

Für die zahlreichen Grundschüler gibt es einen Erweiterungsbau an der Albert-Buchmann-Straße, in den bereits in einem Jahr die Klassenstufen eins bis drei in dann jeweils fünf Klassen unterrichtet werden sollen.

Spielplatz auf dem Anger wird fertig

Auf der Angerwiese in der Neustadt entstehen neue Wege. Daher gibt es aktuell keinen Zutritt zu den neuen Spielgeräte aus Holz, die Tilman Stachat (Berlin) gestaltet hat. „Die sind nicht von der Stange, sondern passen sich der Natur an“, lobt Oltersdorf. Wenn im Herbst 2019 auch noch Bäume und Sträucher gepflanzt werden, wird das Projekt für 250 000 Euro abgeschlossen.

Neue Fahrbahn für Badstraße

In der Badstraße bekommen die Anwohner eine neue Fahrbahn mit einer glatten Oberfläche und Gehweg statt der ehemaligen Kopfsteinpiste mit Sandstreifen daneben. Da dort eine Buslinie verkehrt, hatten die Vibrationen zuvor die Anwohner belastet. Weil die Modernisierungsbeteiligung nach dem kommunalen Abgabengesetz abgeschafft worden ist, bleiben die Anwohner aber finanziell unbelastet.

Steganlage soll Freizeitschiffer anlocken

Mehr Touristen soll eine neue Steganlage am Lehnitzsee hinter der Turmcity vom Wasser her in die Stadt locken – und das schon ab Ende August 2019. Dann ist der 400 000 Euro teure Tagesanleger für 16 Sportboote und ein Schiff fertig. Hinzu kommt noch ein barrierefreier, beleuchteter Weg von der Heidelberger Straße aus, der nochmals 130 000 Euro kostet und der Ende des Jahres fertig sein soll.

Ein Funktionsgebäude für die SV Zehlendorf

Ein nach den Worten von Heidrun Gassan „eines der schlechtesten Funktionsgebäude in Oberhavel“ soll auf dem Sportplatz Zehlendorf abgerissen werden. Der Post SV Zehlendorf bekommt bis März 2020 ein neues unterkellertes Gebäude mit Imbiss, Sanitäranlagen und Vereinsraum für etwa 1,2 Millionen, das noch im Rohbau ist.

Ballspielplatz Werrastraße wird wiederbelebt

Nach jahrelangen Prozessen mit Lärm geplagten Anwohnern des Ballspielplatzes an der Werrastraße läge nun Bausicherheit vor, freut sich Oltersdorf. Daher erhält das verkommene Areal auf gut 600 Quadratmetern eine neue wassergebundene Decke, Tore und Ballfangnetze zur Straße hin. „Den Ballspielplatz gibt es seit Jahrzehnten“, erinnert sich Gebhard. Zuzüge junger Familien wecken neuen Bedarf.

Von Matthias Busse

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) wird sich am Dienstag, 30. Juli, an einer Talkrunde in Oranienburg beteiligen. Einheimische Wirtschaftsvertreter werden ebenfalls mitreden.

28.07.2019

Seit elf Monaten ist das „Grüne Klassenzimmer“ im Oranienburger Schlosspark der Arbeitsplatz des 19-jährigen Niklas Münz. Den gebürtigen Bonner verschlug es aus familiären Gründen nach Oberhavel, wo er nun ein freiwilliges ökologisches Jahr absolvierte. Das sei auf keinen Fall ein verschenktes Jahr, findet er.

26.07.2019
Oberhavel Polizeibericht aus Oberhavel vom 26. Juli 2019 - Polizeiüberblick: Schwer verletzter Radfahrer in Glienicke

Ein schwer verletzter Radfahrer in Glienicke, 20.000 Euro Schaden nach einem Wildunfall bei Gransee, ein verletzter Polizeibeamter in Oranienburg – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 26. Juli 2019.

28.07.2019