Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Bombe 212 in Oranienburg ist entschärft: Die wichtigsten Infos des Tages im Überblick
Lokales Oberhavel Oranienburg

Bombe 212 in Oranienburg ist entschärft: Die wichtigsten Infos des Tages im Überblick

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 18.11.2020
Bombe Nummer 212 seit 1990 entschärft der KMBD am Mittwoch, den 18. November, im Oranienburger Ortsteil Lehnitz. (Archivbild) Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Oranienburg

Ab 8 Uhr gilt am Mittwochmorgen (18. November) im Oranienburger Ortsteil Lehnitz der Sperrkreis rund um den Fundort der Bombe.

+++15.45 Uhr+++

Anzeige

Die Verkehrsfreigabe in Lehnitz soll in diesen Minuten erfolgen. Die Anwohner kehren langsam zurück in ihre Häuser, das normale Leben in Lehnitz kann wieder Fahrt aufnehmen.

+++15.20 Uhr+++

Der Sirenenton verkündet die Aufhebung des Sperrkreises, der sich mit einem Radius von 1000 Metern rund um den Bombenfundort.

+++14.56 Uhr+++

Der KMBD gibt Entwarnung: Die Entschärfung ist geglückt, der 500-Kilo-Blindgänger ist unschädlich gemacht.

+++11.23 Uhr+++

Der Sperrkreis ist freigegeben, die Mitarbeiter vom KMBD schreiten nun zur Tat. Möge alles nach Plan verlaufen und gut gehen!

+++9.41 Uhr+++

Bisher läuft die Kontrolle des Sperrbereiches nach Plan, „wir liegen gut in der Zeit“, heißt es von vor Ort. Nur ganz wenige Personen wurden bislang noch im Sperrbereich angetroffen, zeigen sich aber kooperativ und haben den Sperrbereich verlassen.

+++8 Uhr+++

Feuerwehr und Polizei überprüfen die Einhaltung des gesperrten Bereiches, damit anschließend das Team des KMBD zur Tat schreiten kann. In diesem Artikel aktualisieren wir den gesamten Tag über die wichtigsten Informationen rund um den Tag der Entschärfung in Oranienburg.

Der Sperrkreis rund um den Inselweg in Lehnitz

Vom Sperrkreis sind rund 5500 Anwohner betroffen. Der Bereich hat einen Radius von 1000 Metern rund um den Fundort der Bombe.

Sechs Notunterkünfte stehen für Anwohner zur Verfügung

Die Stadtverwaltung hat am Mittwoch mehrere Notunterkünfte eingerichtet, die von den Anwohnern aus dem Sperrkreis genutzt werden können. Dabei ist auf eine strikte Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsregeln mit Blick auf die Corona-Eindämmungsverordnung zu achten. In den Unterkünften wird es diesmal – anders als sonst – keine Verpflegung u.ä. geben:

- Regine-Hildebrandt-Haus (Sachsenhausener Straße 1)

- Bürgerzentrum (Albert-Buchmann-Straße 17)

- Sporthalle der Havelschule (Albert-Buchmann-Straße 11)

- Sporthalle der Torhorstschule (Walther-Bothe-Straße 30-32)

- Sporthalle der Waldschule (Kölner Straße 21) und

- Sporthalle in Germendorf (Germendorfer Dorfstraße 59a)

MAZ-Liveticker berichtet von allen Ereignissen rund um die Entschärfung

Verläuft die Entschärfung nach Plan, ist gegen 15 Uhr mit der Aufhebung des Sperrkreises zu rechnen.

Die MAZ-Redaktion berichtet im MAZ-Liveticker den ganzen Tag von allen Ereignissen rund um die Entschärfung von Bombe 212: www.maz-online.de/bombe212

Von Nadine Bieneck