Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Bushaltestellen beschädigt, vom Fahrrad geschubst: Das war los am Wochenende in Oberhavel
Lokales Oberhavel Oranienburg Bushaltestellen beschädigt, vom Fahrrad geschubst: Das war los am Wochenende in Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 24.05.2020
In der Tatzeit vom 20. Mai 2020, 17 Uhr, bis zum 22. Mai 2020, 5:44 Uhr, versuchten unbekannte Täter auf das am Klinkerhafen gelegene Gelände der Firma Havelbeton in Oranienburg zu gelangen Quelle: dpa
Anzeige
Oberhavel

Die Polizei musste am Wochenende wieder zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Hier kommt der Überblick für die Tage 22. bis 24. Mai 2020.

Oranienburg: Versuchter Einbruch

Anzeige

In der Tatzeit vom 20. Mai 2020, 17 Uhr, bis zum 22. Mai 2020, 5:44 Uhr, versuchten unbekannte Täter auf das am Klinkerhafen gelegene Gelände der Firma Havelbeton in Oranienburg zu gelangen. Dabei wurde das Haupttor beschädigt. Auf dem Gelände wurden keine weiteren Beschädigungen festgestellt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 200 Euro.

Mühlenbecker Land: Rucksack gewaltsam entrissen

Am Samstagabend wurde die Geschädigte beim Befahren eines Waldweges von einer bislang unbekannten männlichen Person vom Fahrrad geschubst. In weiterer Folge entriss der Täter gewaltsam den Rucksack der Geschädigten und flüchtete mit einem schwarzen Elektrofahrrad vom Ort. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Geschädigte blieb unverletzt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301-8510 entgegen.

Hennigsdorf: Bushaltestellen beschädigt

Am Freitagnachmittag wurde bekannt, dass unbekannte Täter die Glasscheiben der Bushaltestellen am Krankenhaus Hennigsdorf und am Waidmannsweg stark beschädigten. Die Fahrbahn, sowie der Fußgänger- und Radweg mussten in weiterer Folge bereinigt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Von MAZonline