Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Corona in Oberhavel: Vier infizierte Personen weniger als am Montag
Lokales Oberhavel Oranienburg Corona in Oberhavel: Vier infizierte Personen weniger als am Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 26.05.2020
In den Laboren läuft die Suche nach einem Impfstoff auf Hochtouren. Quelle: Picture alliance
Anzeige
Oberhavel

Mit Stand von Dienstag, 26. Mai, 12 Uhr, gibt es im Landkreis Oberhavel derzeit insgesamt 29 COVID19-Erkrankte, vier weniger als zum gleichen Zeitpunkt am Montag. Davon befinden sich 22 Personen in häuslicher Quarantäne, sieben Personen müssen stationär behandelt werden. Acht Personen sind verstorben.

Die bestehenden Erkrankungsfälle verteilen sich auf die einzelnen Kommunen des Landkreises Oberhavel wie folgt: Hennigsdorf (11), Oranienburg (6), Mühlenbecker Land (3), Hohen Neuendorf (4), Velten (2), Zehdenick (2) und Birkenwerder (1).

Anzeige

88 Prozent der erfassten Fälle als genesen registriert

Bisher sind im Kreis Oberhavel insgesamt 314 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. 277 Personen sind bereits genesen – das sind insgesamt 88 Prozent der erfassten Fälle. 2474 Menschen wurden bereits negativ auf das Coronavirus getestet, bei 146 Personen steht das Testergebnis zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch aus. 1011 Menschen wurden häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Fürstenberg weiterhin ohne gemeldeten Fall

Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle verteilt sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis Oberhavel: Hennigsdorf (125), Oranienburg (47), Hohen Neuendorf (33), Velten (21), Glienicke/Nordbahn (19), Oberkrämer (13), Mühlenbecker Land (12), Zehdenick (8), Löwenberger Land (7), Birkenwerder (7), Amt Gransee und Gemeinden (7), Leegebruch (6), Liebenwalde (5) und in Kremmen (4). In Fürstenberg/Havel gibt es seit Beginn der Pandemie bis zum jetzigen Zeitpunkt auch weiterhin keinen gemeldeten COVID19-Fall.

Von MAZonline