Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Das war das Jahr 2018 in Oranienburg
Lokales Oberhavel Oranienburg Das war das Jahr 2018 in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 25.12.2018
von Florian Birkholz und André Mohn in der Lehnitzstraße ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung in der Branche. Quelle: Beike Bergt
Oranienburg

Die Kreisstadt macht von sich reden: Nicht nur, weil die Einwohnerzahl von 45 000 geknackt wurde.

Januar: Die Stadt wächst und wächst und zählt 44 814 Einwohner +++ Ärger über Blumenklau auf Oranienburgs Friedhöfen +++ Ein Laesicke packt die Koffer, der andere leistet bei seiner Amtseinführung den Amtseid: Alexander Laesicke.

Februar: Aufregung über bösartig nadelgespickte Hundeköder in der Weißen Stadt +++ Ermittlungserfolg: Zwei Jugendliche geben 17 Brandstiftungen auf dem Gelände des ehemaligen Flugplatzes zu +++ Die Post am Bahnhof zieht aus. Bauherr Lothar Stenzel aus Berlin stellt erste Pläne für Hotel oder Geschäfte vor. Die Meinungen der Oranienburger sind geteilt.

Das Jahr in Bildern

März: CDU macht Druck mit Petition für Zehn-Minuten-Takt auf der S-1 +++Kalt erwischt: Minusgrade und Blitzeis auch in Oranienburg +++ BI contra Eierfabrik übergibt 1411 Unterschriften gegen den Bau in Zehlendorf an die Stadt +++ Oranienburg knackt 45 000-Einwohner-Marke.

April: Fahrradfahrerin stirbt bei Unfall an der Kreuzung Lehnitzstraße. Lkw schleifte sie hunderte Meter mit. Es gibt eine Gedenkdemo +++ SPD schlägt vor, mit dem Schleusenneubau, den Hafen um den „Kayserhafen“ zu erweitern +++ Das Thema Bomben bleibt explosiv: Die Stadt gibt auch 2018 vier Millionen Euro dafür aus dem Stadtsäckel aus.

Mai: Balkonbrand in einem Haus in der Walther-Bothe-Straße: Familie muss ins Notquartier +++ In der Kita Falkennest ist der Schimmelbefall stärker als erwartet, die Kinder müssen länger im Ausweichquartier bleiben +++ Anwohner-BI beklagt, dass sich in Sachen Lärm und Abgase auf dem Parkplatz an der Gedenkstätte nichts tut +++ Baukosten explodieren: Dropebrückenbau verschiebt sich um vier Wochen, es muss mehr Geld her.

Juni: Thomas Kreutzmann, Heiko Lässig und Kathrin Weingardt sind neue Repos im Revier Oranienburg +++ Kleingärtner am Fischerweg drängen auf Erhalt der Anlage und Fairness bei geplanter Neugestaltung des Areals.

Juli: Ärger über Müll auf dem Bahnhofsvorplatz. Fast-Food-Anbieter sollen in die Pflicht genommen werden +++ Schwitzen ist angesagt, es herrschen mehr als 35 Grad und das über Tage.

August: Wegen Niedrigwasser ist der Schlosshafen für große Schiffe tabu +++ Land übergibt 136 000 Euro für Erhalt und Sanierung von Mauer und Trauerhalle des Jüdischen Friedhofs.

September: Das neue Fahrradparkhaus mit 1000 Stellplätzen wird eingeweiht +++ Baustart für den Neubau der Dropebrücke. Die Saarlandstraße ist ein Jahr gesperrt. Es staut in der City.

Oktober: Ehrenpreise beim Stadtempfang gehen an drei Frauen mit großem Herzen für andere +++ Premiere für den „Oranientaler“ bei der Lichternacht +++ Grundsteinlegung am alten Speicher für 264 Wohnungen, die 2020 fertig sein sollen.

November: Baustelle an der Bothestraße, wo die OWG ein Pflegeheim mit mehr als 100 Plätzen baut +++ Stadtwerkegeschäftsführer Alireza Assadi wird Chef der neuen Holding der Stadt ab 2019.

Dezember: Richtfest fürs neue Familienhaus in der Augustastraße.

Von Heike Bergt

Oranienburg hat acht Ortsteile – es ist eine Menge passiert: In den Heilstätten gab es Filmaufnahmen, in Germendorf überfüllte Container und die Suche nach Namen für Zicklein.

25.12.2018

636 Einsätze absolvierten die hauptamtlichen Feuerwehrkräfte des Oranienburger Löschzuges 1 bisher 2018. Bürgermeister Alexander Laesicke stattete den diensthabenden Kameraden am Morgen des Heiligabend einen Besuch ab, um ihnen seinen Dank auszusprechen.

27.12.2018

In der Freienhagener Kirche wird das Krippenspiel seit sieben Jahrzehnten aufgeführt. Der Text ist unverändert derselbe.

27.12.2018
AWS-B9F83AA61C21