Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Der Wünsche-Erfüller: „Wenn es mir gut geht, kann ich auch zwanzig Euro mehr ausgeben und helfen.“
Lokales Oberhavel Oranienburg Der Wünsche-Erfüller: „Wenn es mir gut geht, kann ich auch zwanzig Euro mehr ausgeben und helfen.“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:37 10.12.2019
Dieser Leser (er wollte seinen Namen nicht nennen) erfüllte gleich zwei Wünsche. Quelle: Sebastian Morgner
Anzeige
Oranienburg

Starke Geste:Eine Familie hat sich zwei Wünsche vom Wunschbaum der MAZ im Kundencenter (Mittelstraße 15) genommen und erfüllt. „Es hieß, es wird ein kleiner Weihnachtsbaum gebraucht. Und ein DM-Gutschein für ein Kind“, sagt der „Weihnachtsmann.“ „Wenn es mir gut geht, dann kann ich auch zwanzig Euro mehr ausgeben und helfen.“

Der Wünschebaum steht noch bis zum 24. Dezember bei der MAZ. Liebe Oberhaveler: Haben Sie einen kleinen Wunsch, der in diesen Tagen unerfüllbar scheint? Schreiben Sie Ihren ganz persönlichen Wunsch im Wert von bis zu 20 Euro auf eine Karte und hängen Sie diese an unseren Wunschbaum.

Von Sebastian Morgner

Aus der MAZ-Serie „Treue Seele“: Reinhard Arndt hat viel für die Entwicklung des Judostandortes in Oranienburg bewirkt. Seit 1991 ist er mit dem Verein JC Samura verbunden.

10.12.2019

Wegen der Bombenentschärfung in Oranienburg ändert die Bahn am Donnerstag ihre Fahrpläne. Betroffen ist die S-Bahn-Linie 1, sowie der Regionalexpress RE5 und die Regionalbahn RB20.

10.12.2019

Am Mittwoch (11. Dezember 2019) steht fest, ob die 250-kg-Bombe am Treidelweg entschärft werden muss: Ab 8 Uhr muss der Sperrkreis dann am 12. Dezember geräumt sein- Die Lehnitzbrücke ist dann gesperrt

10.12.2019