Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Die Stadt Oranienburg sucht für die Wahl noch Wahlhelfer
Lokales Oberhavel Oranienburg Die Stadt Oranienburg sucht für die Wahl noch Wahlhelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 17.05.2019
In Oranienburg werden für die Wahllokale noch Wahlhelfer gesucht (Symbolbild). Quelle: imago/IPON
Oranienburg

Für den Wahltagsonntag, 26. Mai, sucht die Stadt Oranienburg kurzfristig noch weitere Freiwillige, die ihre Zeit in den Dienst der Demokratie stellen wollen. Hintergrund ist die Erkrankung einiger eingeplanter Beisitzer.

Aufgaben

Beisitzer unterstützen den Wahlvorstand und helfen bei der Organisation des Wahltags ab acht Uhr: Sie kontrollieren die Wahlberechtigungen, geben die Wahlunterlagen aus und sorgen für einen geordneten Ablauf. Neben dem Wahlvorsteher sollten pro Wahllokal noch sechs weitere Personen Mitglied im Wahlvorstand sein.

Entschädigung

Gegen 12.30 Uhr erfolgt für die Wahlhelfer der Wechsel mit der „Nachmittagsschicht“, bevor um 18 Uhr alle gemeinsam mit dem Auszählen der Stimmzettel beginnen werden. Für das Ehrenamt der Beisitzers zahlt die Stadt Oranienburg ein Erfrischungsgeld in Höhe von 40 Euro. Im öffentlichen Dienst wird zudem oft ein Freizeitausgleich gewährt.

Kontakt

Wer sind für diese verantwortungsvolle Aufgabe interessiert, volljährig und in Oranienburg wahlberechtigt ist, kann sich im Ordnungsamt der Stadt an Frau Eichelmann unter der Telefonnummer 03301-600 691 oder per E-Mail an eichelmann@oranienburg.de wenden. Auf der Homepage der Stadt unter www.oranienburg.de (Politik & Beteiligung / Wahlen 2019) steht zudem ein Online-Formular für die Anmeldung der Wahlhelfer zur Verfügung („Bereitschaftserklärung zum Wahlvorstand“).

Von MAZonline

Einen Tag vor den Wahlen kommt der Bundestagsabgeordnete wieder nach Oberhavel, diesmal nach Oranienburg. zur gleichen Zeit organisierten die Linken ein Familienfest.

17.05.2019

Redakteur Helge Treichel wird sich von Montag (20. Mai) bis Freitag aufs Fahrrad schwingen und die Region erkunden. Gemeinsam mit Reinhard Bischoff ist er auf der Suche nach Menschen der Region. Wollen Sie mitfahren? Dann kommen Sie zum Treffpunkt.

17.05.2019

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie hat der Landkreis Oberhavel erstmals vor dem Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Oranienburg eine Regenbogenflagge gehisst.

20.05.2019