Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg ELER verbindet Land und Leute
Lokales Oberhavel Oranienburg ELER verbindet Land und Leute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 03.12.2019
Christine Kalb, Landrat Ludger Weskamp und Dezernent Egmont Hamelow bei der Eröffnung der ELER-Ausstellung in der Kreisverwaltung Quelle: Landkreis Oberhavel
Anzeige
Oranienburg

„Die Landwirtschaft und der ländliche Raum begegnen uns jeden Tag. Ihn zu fördern hat sich der ELER auf die Fahnen geschrieben – der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“, sagte Landrat Ludger Weskamp zur Eröffnung der Ausstellung “Zuhause in Brandenburg – der ELER verbindet Land und Leute” in der Kreisverwaltung Oberhavel. Seit Sommer 2018 reist die Wanderausstellung “Zuhause in Brandenburg – der ELER verbindet Land und Leute” durch Brandenburg.

Die Ausstellung stellt Menschen im Land Brandenburg, die direkt oder indirekt von ELER-Fördermaßnahmen profitieren, in den Mittelpunkt. Sie zeigt, wie der ELER funktioniert und wie Menschen und Kommunen über zahlreiche Projekte die Wirkung von ELER-Mitteln erfahren können. Die Ausstellung wird vom 3. Dezember bis zum 6. Januar in der Kreisverwaltung Oberhavel in Oranienburg gezeigt. Das Gesamtbudget für die EU-Förderung aus dem ELER beläuft sich für den Zeitraum 2014 bis 2020 auf knapp 85 Milliarden Euro. In Deutschland stehen im Förderzeitraum rund 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Diese werden durch nationale Mittel von Bund, Ländern und Kommunen verstärkt. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr in der Kreisverwaltung Oberhavel, Adolf-Dechert-Straße 1, 16515 Oranienburg zu sehen.

Von MAZonline