Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Mit dem Landesfestbus von Oranienburg kostenlos nach Wittenberge
Lokales Oberhavel Oranienburg Mit dem Landesfestbus von Oranienburg kostenlos nach Wittenberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 25.07.2018
Rührten am Mittwoch die Werbetrommel für den Landesfestbus von Oranienburg nach Wittenberge: Oberhavels stellvertretender Landrat Egmont Hamelow, das Kurfürstenpaar und der Bürgermeister von Wittenberge Oliver Hermann (v.l.).
Rührten am Mittwoch die Werbetrommel für den Landesfestbus von Oranienburg nach Wittenberge: Oberhavels stellvertretender Landrat Egmont Hamelow, das Kurfürstenpaar und der Bürgermeister von Wittenberge Oliver Hermann (v.l.). Quelle: Bert Wittke
Anzeige
Oberhavel

Wittenberge ist am 25. und 26. August Gastgeber des diesjährigen Brandenburgtages. Der Bürgermeister der Stadt an der Elbe, Oliver Hermann, war deshalb am Mittwoch auf Botschaftertour in Oranienburg. Im Gepäck hatte er eine ganz besondere Idee – Landesfestbusse. Damit sollen Leute aus allen Teilen Brandenburgs kostenlos nach Wittenberge gebracht werden. Mehr als 15 Busse, unter anderem aus Prenzlau, Cottbus, Potsdam, Neuruppin oder Teltow-Fläming sind schon angemeldet, nun kommt Oranienburg hinzu. Am 25. August bricht ein Überlandbus der Oberhavel Verkehrsgesellschaft um 8 Uhr am Bahnhof in Oranienburg Richtung Wittenberge auf. Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell unter der Nummer 03301/69 93 79 bei der OVG melden und einen Platz reservieren oder eine E-Mail unter Angabe der Namen der Mitreisenden an die Adresse: sekr@ovg-online.de schreiben. Es gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Für 53 Personen ist in dem Bus Platz. Mehr Leute können nicht in dem Landesfestbus, der vom Landkreis Oberhavel finanziert wird, mitfahren.

Zehn Bühnen und 300 Aussteller

Um 11 Uhr wird der Brandenburg am Sonnabend eröffnet. Bis dahin sollte es der Landesfestbus aus Oranienburg bis nach Wittenberge geschafft haben. Es folgt ein Fest, das unter anderem auf zehn Bühnen und mit den Angeboten von rund 300 Ausstellern gefeiert wird. Und das nicht nur zu Lande, sondern auch mit zahlreichen Attraktionen auf dem Wasser der Elbe.

Rückfahrt gegen 17 Uhr

Gegen 17 Uhr fährt der Landesfestbus wieder zurück nach Oranienburg. Sollte dann jemand noch bleiben wollen, um zum Beispiel die große Abendshow mitzuerleben, kommt als Rückreisemöglichkeit der RE 6 in Frage, der während des Festwochenendes im Stundetakt fährt und für den eine separate Spätverbindung eingerichtet wird.

Kurfürstenpaar mit dabei

In Wittenberge mit dabei sein wird auch das Kurfürstenpaar, Louise Henriette und Friedrich Wilhelm. Sie laufen am Sonntag im Festumzug mit, um dort das Land zu vertreten und werden mit dem Info-Mobil am Stand des Tourismusvereins „Ruppiner Seenland“ zu finden sein.

Idee, die sich wiederholen lässt

Oranienburgs stellvertretender Landrat Egmont Hamelow (CDU) bezeichnete am Mittwoch den Landesfestbus als eine „nette Idee“, die es verdiene, getestet zu werden. Ein solcher Bus sei ein gute Möglichkeit, das landesweite Fest für möglichst viele Bürger erlebbar zu machen. Sollte das Angebot gut angenommen werden, wolle der Kreis darüber nachdenken, auch bei künftigen Brandenburgtagen einen solchen Bus einzusetzen.

Von Bert Wittke