Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Europa sucht den Super-Maurer – Team Deutschland übt in Oranienburg
Lokales Oberhavel Oranienburg Europa sucht den Super-Maurer – Team Deutschland übt in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:04 06.02.2020
Auf dem Lehrbauhof Oranienburg trainieren die Maurer für die Europa-Meisterschaft. Die Handwerkskammer schaute auch vorbei. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Mit Gehörschutz schirmen sich die Super-Maurer gegen die lärmenden Diamant-Spezialsägen für Ziegel- und Betonsteine ab. Ebenso konzentriert wie gekonnt hantieren die Nachwuchsprofis mit Fugenkelle, Mörtelrechen und Wasserwaage. Die zuvor angefertigten Zeichnungen helfen beim präzisen Aufmaß.

Vier bereits auf Landesebene ausgezeichnete junge Maurer trainieren eine Woche lang auf dem Lehr- und Ökobauhof Niederbarnim in Oranienburg. Sie gehören zum Nationalteam Deutsches Baugewerbe und haben alle das gleiche Ziel vor Augen: Sich für die Europameisterschaften qualifizieren, die im September im österreichischen Graz ausgetragen werden. Nur einer der vier wird dort antreten. Wer es schafft, entscheidet sich erst kurz vorher. Insgesamt werden sich in Graz Fachkräfte aus 45 verschiedenen Berufen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung messen.

Das Ziermauerwerk enthält Symbole des österreichischen Stadt Graz, dem Austragungsort der Europameisterschaften. Quelle: Enrico Kugler

Für Pierre Holze, der 2018 deutscher Meister geworden war, ist die Trainingswoche in Oranienburg ein Heimspiel. Der Berliner hat schon während seiner Ausbildung im Lehrbauhof der Kreisstadt gewerkelt. Dass er eigentlich lieber Feuerwehrmann werden wollte, kann sich der 20-Jährige kaum noch vorstellen. „Dafür hätte ich zunächst eine handwerkliche Ausbildung gebraucht“, erzählt der Berliner. „Und diejenigen, die die meisten Aufgaben auf dem Bau haben, sind meiner Meinung nach die Maurer.“

Bis zum Meister will er sich weiterbilden. Seine derzeitige Baustelle, das Berliner Stadtschloss, ist für ihn etwas ganz Besonderes. Pierre Holze rechnet sich gut Chancen aus, sich für die Europameisterschaften „Euro Skills 2020“ zu qualifizieren. „Ich denke schon, dass ich dabei bin. Und wenn nicht, versuche ich es in zwei Jahren noch einmal.“

Die Altersgrenze liegt bei 25 Jahren

Viel Zeit bleibt den Maurern nach Abschluss ihrer Lehre allerdings nicht. Für die Europameisterschaften liegt die Altersgrenze bei 25 Jahren, bei den Weltmeisterschaften sogar bei 22 Jahren. Für diejenigen, die erst Abitur machen und sich dann für eine Ausbildung im Handwerk entscheiden, werde es also schon eng, erklärt Ilona Klein, Pressesprecherin des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe. Wer einmal bei der Europameisterschaft dabei war, darf kein zweites Mal antreten.

Beim Anfertigen der Testprojekte ist höchste Präzision gefragt. Quelle: ENRICO KUGLER

Im Lehrbauhof haben die Maurer insgesamt 18 Stunden Zeit, um zwei verschiedene Module zu fertigen. Zum einen werden großformatige Steine verputzt, zum anderen entstehen Ziermauerwerke, die thematisch an den Austragungsort Graz angepasst sind. Sowohl der Kirchturm als auch die Murinsel spiegeln sich wieder. „Die Schwierigkeit liegt darin, dass viele Steine sich zu mehreren Bögen zusammensetzen und entsprecht zurecht gesägt werden müssen“, erklärt Jannes Wulfes, Maurer aus dem niedersächsischen Hildesheim. 2017 belegt er bei den Weltmeisterschaften in Abu Dhabi den fünften Platz. Seit einem Jahr trainiert der 23-Jährige das deutsche Nationalteam.

Arbeit muss millimetergenau sein

„Einen Toleranzbereich gibt es nicht. Die Maurer müssen auf den Millimeter genau arbeiten“, erklärt Jannes Wulfes. An seine eigene Teilnahme an den Europa- und Weltmeisterschaften erinnert sich der Hildesheimer gerne zurück: „Diese außergewöhnliche Erfahrung hat mich beruflich , aber auch menschlich weitergebracht.“ Ilona Klein ergänzt: „Man darf den Druck aber nicht unterschätzen. Die Teilnehmer sind im Ausland, weit weg zu Hause, noch sehr jung und müssen Höchstleitungen erbringen.“

Für den Lehrbauhof in Oranienburg ist es im Übrigen nicht das erste Trainingslager, welches Deutschlands beste Maurer hier bestreiten. Erst im März 2019 war die Nationalmannschaft zu Besuch. Damals bereiteten sich die jungen Handwerker auf die Weltmeisterschaft vor.

Lesen Sie auch

Von Wiebke Wollek

Im Rahmen des Besatzprogrammes „Europäischer Aal“ wurden insgesamt 1,1 Millionen Glasaale in Brandenburg in die heimischen Gewässer eingelassen. In Oranienburg wurden 72000 Glasaale aus Nordfrankreich angeliefert.

06.02.2020

238 Menschen wurden im Jahr 2019 im Landkreis Oberhavel aufgenommen. Das Aufnahmesoll für das Jahr 2020 bei liegt nach aktuellen Berechnungen bei 308 Personen. Mit der neuen Planungszahl wird die Verwaltung ihr Konzept zur Unterbringung von Asylbewerber sowie Flüchtlingen fortschreiben.

06.02.2020

Schock für die Angehörigen und Freunde des Allgemeinmediziners Rolf Buber aus Zühlslake. Der 74-Jährige, der Sonntag zu einem Spaziergang aufgebrochen war und nicht mehr nach Hause kam, ist tot. Er war am Mittwoch gegen 13.45 Uhr unweit der L 21 zwischen Summt und Zühlsdorf im Wald von einem Förster gefunden worden – nur etwa fünf Kilometer entfernt von seinem Wohnhaus.

06.02.2020