Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Frau und Baby nach Unfall ins Krankenhaus gebracht
Lokales Oberhavel Oranienburg Frau und Baby nach Unfall ins Krankenhaus gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 25.02.2019
Eine 35-jährige Opel-Fahrerin und ein mitfahrendes, knapp einjähriges Baby sind nach einem Unfall am Sonntag in Oranienburg ins Krankenhaus gebracht worden. Quelle: Tilo Wallrodt (Symbolbild)
Oranienburg

Eine Jeep-Fahrerin aus Oberhavel wollte am Sonntag gegen 15.50 Uhr in Oranienburg von der Granseer Straße nach links in die Clara-Zetkin-Straße abbiegen. Dabei kollidierte der Wagen mit einem entgegenkommenden Pkw Opel, der von einer 35-jährigen Frau, ebenfalls aus dem Kreis Oberhavel, gesteuert wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurden die Frau aus dem Opel sowie ein mitfahrendes knapp einjähriges Mädchen verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei auf Nachfrage sagte, sei das Baby vorsorglich mit ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Granseer Straße musste zeitweise gesperrt werden. Rettungskräfte und die Feuerwehr waren vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Der Jeep war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Bei der Überprüfung eines Pkw Mercedes der S-Klasse stellten Polizeibeamte am Sonntag einige Ungereimtheiten fest. Der teure Luxuswagen stand auf herrenlos einem Parkplatz in Schmachtenhagen.

25.02.2019

Am Sonnabend kontrollierten Polizeibeamte aus Oranienburg besonders die Treffpunkte von Jugendlichen. Dazu gehörten die Skaterbahn, der Bahnhof und die Pferdeinsel. Auch in Leegebruch waren Beamte unterwegs

25.02.2019

Sportlich ist die Auswahl für Oberhavels „Foto der Woche“, mit Bildern vom FC Kremmen, Blau-Weiß Hohen Neuendorf und vom Glüxritter-Cup sowie Flausch vom Karolinenhof aus Flatow.

25.02.2019