Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Kampfmittelsuche am Louise-Henriette-Steg und in der Mainstraße
Lokales Oberhavel Oranienburg Kampfmittelsuche am Louise-Henriette-Steg und in der Mainstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 09.09.2019
An zwei Stellen wird in den nächsten Tagen in Oranienburg nach Kampfmitteln gesucht. (Archivbild) Quelle: Peter Degener
Anzeige
Oranienburg

Ab Dienstag, 10. September wird eine kleine Restfläche am Louise-Henriette-Steg mittels Bohrlochradarverfahren nach Kampfmitteln abgesucht. Sie befindet sich im Grünflächenbereich, neben dem Gehweg auf Höhe des Wassersportclubs „Möwe“. Da es sich lediglich um eine kleine Fläche handelt, ist keine Wegsperrung erforderlich. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Tage in Anspruch nehmen.

Mainstraße folgt ab 11. September

Am Mittwoch, 11. September startet die systematische Kampfmittelsuche in der Mainstraße. Konkret geht es um den Bereich beginnend in der Wupperstraße bis zur Höhe Mainstraße 15. Im Einmündungsbereich der Wupperstraße kommt ebenfalls das Bohrlochradarverfahren zum Einsatz, die restliche Mainstraße bis zur Hausnummer 15 wird mittels Spülbohrung untersucht.

Anzeige

Sperrungen notwenig

Die Absuche wird mittels Wanderbaustelle durchgeführt, so dass es zu einer halbseitigen, abschnittsweisen Straßensperrung kommt. Auch die Grundstückszufahrten sind betroffen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende November dauern.

Von MAZonline