Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg MAZ-Suppentest: Der Möhrentopf ist der Hit
Lokales Oberhavel Oranienburg MAZ-Suppentest: Der Möhrentopf ist der Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 23.11.2018
MAZ-Suppentest beim „Cook rein“ in Oranienburg: Die Mitarbeiter Nadine Bieneck (l.) und Bert Wittke (r.) testeten sich unter den wachsamen Augen von Redaktionsleiter Sebastian Morgner (2.v.r.) durch das Suppenangebot von Gudrun Fromm und Hans-Jürgen Schreier vom „Cook rein“.
MAZ-Suppentest beim „Cook rein“ in Oranienburg: Die Mitarbeiter Nadine Bieneck (l.) und Bert Wittke (r.) testeten sich unter den wachsamen Augen von Redaktionsleiter Sebastian Morgner (2.v.r.) durch das Suppenangebot von Gudrun Fromm und Hans-Jürgen Schreier vom „Cook rein“. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Nach monatelangen Querelen um baurechtliche Hürden schenken Gudrun Fromm und Hans-Jürgen Schreier von „Cook rein“ ihre Suppen, Pasta und Curry inzwischen seit sechs Wochen in der Oranienburger Schulstraße aus. „Der Start im Ladengeschäft verlief super, viele Kunden kamen vorbei“, berichtet Gudrun Fromm. Vor allem die jahreszeitlichen Angebote – zuletzt war es die traditionelle Kürbissuppe – finden viel Zuspruch, berichtet die 53-Jährige beim Besuch der MAZ.

Suppen passend zur aktuellen Saison – zuletzt Kürbis, nun Grünkohl

Das Redaktionsteam wollte es genau wissen und ermittelte im Live-Suppentest (siehe Video) den aktuellen Renner unter den vier täglich im Angebot stehenden Eintöpfen. „Wir passen uns mit dem Angebot immer ein wenig der aktuellen Jahreszeit und Saison an“, verrät Hans-Jürger Schreier, der die Suppenbar gemeinsam mit Gudrun Fromm betreibt. Neben den Klassikern Märkischer Pilzeintopf und Möhreneintopf wird mit einer Rote-Beete-Suppe auch eine Version ohne Fleisch angeboten. Als aktuelle Suppe der Woche läuft zudem derzeit ein Grünkohleintopf mit Knacker mit. Für Kunden, denen nicht nach Suppe ist, wird im „Cook rein“ auch anderes Streetfood angeboten. „Unser Curry mit Reis ist sehr gefragt, oder auch die selbst gemachte Pasta zum Beispiel mit Bolognese“, verrät Hans-Jürgen Schreier. Regional und weltoffen sei ihr Angebot, wichtig zudem „dass wir stets frisch kochen“. Schließlich legen auch die Oberhaveler zunehmend größeren Wert auf eine gesunde Ernährung.

Suppentest beim „Cook rein“ in Oranienburg: Zwei MAZ-Mitarbeiter testeten sich unter den wachsamen Augen der Inhaber und von Redaktionsleiter Sebastian Morgner durch das Suppenangebot des im Oktober eröffneten Streetfoodladens.

So wie das Redaktionsteam der MAZ. Redakteur Bert Wittke und Reporterin Nadine Bieneck nahmen unter den wachsamen Augen von Redaktionsleiter Sebastian Morgner die vier aktuell angebotenen Suppen genau unter die Lupe und verkosteten sie akribisch. Der Möhrentopf erhielt von beiden Testern die volle Punktzahl. „Leicht süßlich, frisch, einfach lecker“, befand Nadine Bieneck. Auch gut dabei: Die märkische Pilzsuppe, wenngleich diese für Bert Wittke „einen Tick zu scharf“ schien. Bei der Rote-Beete-Suppe indes spaltete sich die Meinung unserer beiden Tester. „Gar nicht meins“, fand Bert Wittke. „Megalecker!“, meinte hingegen Nadine Bieneck. Geschmeckt haben übrigens alle vier Suppen – die von den MAZ-Mitarbeitern verteilten Punkte lagen für alle vier nah beeinander.

Das "Cook rein“ befindet sich in der Schulstraße 4 in Oranienburg. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr. Die Gerichte und Getränke können direkt vor Ort verzehrt oder auch mitgenommen werden. Neben Suppen, Curry und Pasta gibt es auch frisch zubereitete Smooties, Salate, süße Desserts sowie eine Coffeebar. Alle weiteren Informationen gibt es auch unter https://cookrein.com.

Von Nadine Bieneck