Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Hotelzeche geprellt
Lokales Oberhavel Oranienburg Hotelzeche geprellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 28.11.2018
Mit falscher Identität eingecheckt. (Symbolbild) Quelle: Ken Kullik
Germendorf

Polizeibeamte wurden Dienstagabend in ein Hotel in Germendorf gerufen. Ein Mann hatte dort immer wieder eingecheckt und übernachtet. Im Nachgang konnten die Rechnungen jedoch nicht zugestellt werden, so dass die Leistungen unbezahlt blieben. Der 40-jährige Mann war nun in dem Hotel und konnte vorläufig festgenommen werden. Im Rahmen der Ermittlungen durch den Kriminaldauerdienst wurde bekannt, dass zwei weiteren Hotels Schaden durch den 40-Jährigen entstanden war.

Unter falscher Identität eingecheckt

Er hatte sich unter falschen Identitäten eingemietet, nachdem er unter vermeintlichen Firmenadressen über eine Zimmervermittlungsplattform im Internet den Kontakt hergestellt hatte. Nach seinem Aufenthalt verließ er die Unterkünfte ohne die Rechnungen zu begleichen und ohne echte Erreichbarkeiten oder Personalien für eine Rechnungsstellung zu hinterlassen. In einem vierten Hotel hatte er versucht, ein Zimmer zu buchen.

Haftantrag gestellt

Der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde am Mittwoch von Kriminalbeamten zur Sache vernommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft stellte einen Haftantrag, über den am Donnerstag entschieden werden soll.

Von MAZonline

Zum fünften Mal gibt es 2018 den Adventskalender der Lions Oranienburg, dessen Erlös einem guten Zweck zu Gute kommt und bei dem jeder, der einen Kalender erwirbt, auch selbst gewinnen kann.

28.11.2018

Bei einem Vor-Ort-Termin ließ sich Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke von den Betreibern des Kultur-und Kreativstandortes die neusten Pläne für das ehemalige Kaltwalzwerkgelände zeigen.

28.11.2018

Auf den verengten Fahrbahnen im Baustellenbereich des nördlichen Berliner Rings kollidierten am Mittwochmorgen kurz hinter dem Kreuz Oranienburg ein Lkw und ein Kleintransporter miteinander, die nebeneinander gefahren waren.

28.11.2018