Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Mit Jette, Kurfürstin oder Nachtwächter durch Oranienburg
Lokales Oberhavel Oranienburg Mit Jette, Kurfürstin oder Nachtwächter durch Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 08.05.2019
Die Guides Gerhard Vondruska, Rüdiger Kaddatz, Vivienne Netzeband (h.v.l.) und Martina Dorn (v.). Flyer gibt es in der MAZ-Geschäftsstelle. Quelle: Enrico Kugler
Oranienburg

Wissen Sie woher die Redewendungen kommen „Einen Zahn zulegen“, „Den Löffel abgeben“ oder „Alles in Butter“? Wenn Sie mit Rüdiger Kaddatz auf Nachtwächtertour durch Oranienburg gehen, werden Sie nicht nur schauerlichste Geschichte zu hören bekommen, sondern auch erfahren, dass die letzte Redewendung daher kommt, wie früher bruchsicher zartes Porzellan in dicken Fässern transportiert wurde.

Kostümierte Guides

Die Nachtwächterrunde gehört zu den neuen Angeboten der Stadt- und Schlossparkführungen, die über die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO) bei öffentlichen Terminen mitgemacht oder bei individuellen Terminen gebucht werden können. „Wir haben unser Programm erweitert“, berichtet Jennifer Bernard von der TKO. So gebe es sowohl verschiedene kostümierte Guides, die auch als Duo unterwegs sind wie das Kurfürstenpaar oder die Kurfürstin und ihre Hofdame (Jennifer Bernard) sowie Führungen in zivil. „Die Anfragen sind da, die Leute haben großes Interesse.“ Selbst viele Oranienburger wüssten oft nicht, was die Stadt und ihre Geschichte so alles zu bieten habe, sind sich die Guides einig. Mit den neuen Führungen decke man nahezu alle Epochen der Oranienburger Geschichte ab. „Wir bieten Geschichte zum Anfassen“, erklärt Vivienne Netzeband, die als Louise Henriette von Oranien viel über die berühmte Namensgeberin der Stadt zu erzählen weiß. „Ich bin quasi der Urschleim der preußischen Könige“, lacht sie.

Anekdoten aus anderen Zeiten

Sie schlüpfe gerne in die Rolle der Kurfürstin und erzähle Anekdoten aus der damaligen Zeit. „So bleibt viel mehr hängen“, ist sie überzeugt. Das bestätigt auch Gerhard Vondruska. Der gebürtige Wiener nimmt als Freiherr von Bielfeld zusammen mit Madame de Morrien (Anja Fengler) die Besucher mit in das Jahr 1759. „Wir werden aus dem Nähkästchen plaudern“, verspricht Vondruska, der bis in die Fingerspitzen seine Rolle lebt. Anhand von Tagebuchaufzeichnungen nimmt er die Teilnehmer seiner Führungen mit auf eine Lustreise, die damals von Berlin über Charlottenburg nach Oranienburg und Rheinsberg führte. Neben Amüsement – damals wurde in Oranienburg noch Theater gespielt – habe es auch viele intellektuelle Gespräche gegeben. Neben Anekdoten gibt es eine Einführung in die Fächersprache und auch mal einen höfischen Tanz. „Die Leute haben Spaß, wenn sie mitmachen dürfen“, weiß auch Netzeband.

Bustouren mit der Kurfürstin

Eine ganze Tasche voller alter Devotionalien hat Jette Bath (Martina Dorn), Ende des 19. Jahrhunderts auch als Omnibus-Jette bekannt, dabei, wenn sie bei Stadtführungen aus ihrer Kindheit und dem Schulleben damals berichtet. Statt mit der Droschke geht Vivienne Netzeband mehrmals im Jahr mit dem Bus auf Tour in die Region. Viele Touren sind bereits ausverkauft, nur für den 8. Juni, wenn es „Von Spargelspitzen und Elefantenrüsseln“ heißt und ein Besuch auf dem Spargelhof Kremmen und dem Elefantenhof Platschow auf dem Programm stehen (60 Euro inklusive Busfahrt, Mittagessen, Kaffeetrinken und Führung) gibt es noch Karten. Außerdem für den 6. August für die Fahrt: „Es ist mir Wurst und du musst immer deinen Senf dazu geben“ (50 Euro).

Weitere Informationen: www.oranienburg-erleben.de

Von Ulrike Gawande

Oberhavel Polizeibericht aus Oberhavel vom 8. Mai 2019 - Polizeiüberblick: Wegen Beleidigung mit Haftbefehl gesucht

Ein mit Haftbefehl Gesuchter in Zehdenick, eine obskure Kollision zwischen Lkw und Pkw in Oranienburg und beschädigte Wahlplakate in Gransee – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 8. Mai 2019.

08.05.2019
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 8. Mai 2019 - Polizeiüberblick: Mann mit Haftbefehl festgenommen

Unfall zwischen Pkw und Lkw sowie ein betrunkener Radfahrer in Oranienburg – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 8. Mai.

08.05.2019

Nachdem sie einen Mann im April 2017 auf offener Straße zusammengeschlagen hatten, standen zwei Angeklagte nun vor dem Oranienburger Jugendgericht. Dabei profitierten sie vom Jugendstrafrecht und der Tatsache, nicht wieder straffällig geworden zu sein.

11.05.2019