Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Nacktfotos von einem Mädchen verbreitet
Lokales Oberhavel Oranienburg Nacktfotos von einem Mädchen verbreitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 10.10.2018
Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass davor, leichtfertig Fotos im Internet zu verbreiten. Quelle: dpa/Armin Weigel (Symolbild)
Oberhavel

Eine Mutter aus dem Kreis Oberhavel erschien am Dienstagnachmittag mit ihrer 14-jährigen Tochter in einer Polizeidienststelle und erstattete Strafanzeige. Das Mädchen hatte sich mit einem gleichaltrigen Jungen angefreundet. Auf eine Beziehung hoffend hatte sie ihm Nacktfotos von sich über einen Messengerdienst zugesandt. Der Junge schickte die Bilder jedoch weiter an Mitschüler und Bekannte.

Die Polizei rät: Viele Kinder und Jugendliche sind im Besitz eines internetfähigen Mobiltelefons und auch am heimischen Computer im Internet unterwegs. Eltern sollten die Aktivitäten ihrer Kinder im Internet anfangs begleiten und ihnen die Gefahren wie Gewalt, Pornografie, Rassismus erklären und auch kontrollieren. Ein im Netz hochgeladenes Foto kann innerhalb von Sekunden weltweit verbreitet werden. Das ist in den meisten Fällen auch nicht rückgängig zu machen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein am Dienstagmorgen in Oranienburg gestohlener Ford Kuga ist am Abend in der Uckermark wieder aufgetaucht. Bundespolizisten entdeckten den Wagen dort.

10.10.2018

Mit einem Vierteljahr Verspätung eröffnet am Mittwoch das Suppengeschäft „Cook rein“ in Oranienburg.

10.10.2018

Der CDU-Landesschef Ingo Senftleben unterstützt die Petition für mehr S-Bahnen für den Bahnhof Oranienburg. Dafür kam er am Dienstagabend in die Kreisstadt. Der Infrastrukturausschuss wird sich im November mit dem Thema beschäftigen.

12.10.2018