Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Sturmtief „Sabine“: „Winterträume“ am Sonntag abgesagt
Lokales Oberhavel Oranienburg Sturmtief „Sabine“: „Winterträume“ am Sonntag abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:57 09.02.2020
Winter-Träume - Lichtspiele und Dichtkunst im Schlosspark Oranienburg. Quelle: Simona Fröhlich
Anzeige
Oranienburg

Tausende Besucher strömten am Freitagabend und am Sonnabend in den Oranienburger Schlosspark, um sich von Lichteffekten der „Winterträume“ verzaubern zu lassen. Anhand der zu erwartenden Wetterkapriolen des nahenden Sturmtiefs „Sabine“ teilten die Veranstalter nun mit, das die für Sonntag geplante dritte Veranstaltung ersatzlos gestrichen wird.

„Da inzwischen auch für unsere Region empfohlen wird, möglichst zuhause zu bleiben, bleibt der Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH natürlich keine andere Wahl. Möglicherweise kann auch morgen der Park nicht geöffnet werden – je nach Wetterlage. Die Sicherheit der Menschen geht immer vor“, erklärt Urte Voigt von der Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH die kurzfristige Absage. Der Schlosspark wird aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben.

Bereits am Sonnabend musste der Schlosspark wegen Überfüllung geschlossen werden. Die Besucher waren sauer. Hatten sie doch schon lange an der 100 Meter langen Schlange angestanden. Erst ab 19.30 Uhr war ein Einlass wieder möglich.

Von Knut Hagedorn

Über 5400 Besucher sind zur bunten Lichtshow in den Schlosspark Oranienburg gekommen – zu viele. Aus Sicherheitsgründen musste der Park am Sonnabend, den 8. Februar 2020, von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr schließen, um dann erneut bis 21 Uhr zu öffnen. Eigentlich sollte auch einen Tag später die Lichtshow unter dem Titel „Winter-Träume“ starten. Doch wegen des Sturmes wurde sie da komplett abgesagt.

09.02.2020

Überschlag in den Wald an der L211, ein schwer verletzter Kradfahrer in Velten, gestohlene Fliesen in Oranienburg – diese und weitere Meldungen aus Oberhavel vom 7. Februar 2020 gibt es in unserem Polizeiüberblick.

07.02.2020

Auf einmal waren sie am Freitag weg, die Bauzäune rund um die Treppenauf- und -abgänge direkt neben der Dropebrücke in der Oranienburger Saarlandstraße. Geöffnet sind die Zugänge, die von der Brücke runter zum Ufer der Havel führen, offenbar jedoch nur kurzzeitig.

07.02.2020