Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Neue Selbsthilfegruppe für Süchtige in Oranienburg
Lokales Oberhavel Oranienburg

Neue Selbsthilfegruppe für Süchtige in Oranienburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 13.10.2020
Die Gruppe richtet sich an Menschen mit verschiedenen Süchten (Symbolfoto). Quelle: imago images/Hans Lucas
Anzeige
Oranienburg

Zahlreiche Selbsthilfegruppen haben unter dem Dach des Märkischen Sozialvereins in der Liebigstraße 4 in Oranienburg ihr Zuhause. Am 2. November kommt nun eine weitere dazu – zum ersten Mal wird sich dann nämlich die von Martin Meißner neu gegründete Gruppe „Neue Hoffnung“ treffen. Viele Menschen, die unter Suchtproblemen (Alkohol, Medikamente, Glücksspielsucht) leiden, wünschen sich Hilfe. Eine Möglichkeit zur Bewältigung des Suchtproblems ist der Besuch einer Selbsthilfegruppe.

Ein Leben ohne Süchte mit mehr Lebensqualität

Das Wesen der Selbsthilfe ist die wechselseitige Hilfe auf der Basis gleicher Betroffenheit. Selbsthilfe bedeutet, die eigenen Probleme und deren Lösung selbst in die Hand zu nehmen und im Rahmen der eigenen Möglichkeiten aktiv zu werden. Durch das Verständnis in der Gruppe kann so auch häufig mit großen Belastungen besser umgegangen werden. Um ein Leben ohne Süchte mit mehr Lebensqualität zu erreichen, gründet Martin Meißner die Selbsthilfegruppe „Neue Hoffnung“, die sich ab dem 2. November 2020 alle 14 Tage im Gruppenraum der SEKIS in der Liebigstraße 4 in Oranienburg in der Zeit von 18 bis 20 Uhr treffen wird. Gruppenleiter Martin Meißner absolvierte im Jahr 2015 erfolgreich eine Entgiftung im Krankenhaus Hennigsdorf und danach eine 12-wöchige Langzeittherapie in Lindow. Der Besuch einer Selbsthilfegruppe hat ihm bei der Bewältigung seines Suchtproblems und der Festigung seiner Abstinenz sehr geholfen. Nun möchte er sich auch für andere engagieren. Seit 2018 ist er ausgebildeter Lotse.

Anzeige

Wer sich für die Selbsthilfegruppe interessiert, kann sich ab sofort bei der SEKIS des Märkischen Sozialvereins e.V. unter der Nummer 03301/6 89 69 45 anmelden oder sich direkt an Martin Meißner wenden. Er ist unter der Nummer 0162/2 15 80 28 zu erreichen.

Von Nadine Bieneck