Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Nordire und Albaner leisten sich Verstöße
Lokales Oberhavel Oranienburg Nordire und Albaner leisten sich Verstöße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 26.04.2018
Die Polizei wurde auf der Autobahn fündig. Quelle: dpa
Oranienburg

Weil ein Nordire auf der Autobahn zwischen der Anschlussstelle Birkenwerder und dem Autobahndreieck Oranienburg falsch überholt hatte, fiel er der Polizei am Mittwochvormittag auf. Er wurde genauso kontrolliert wie sein britischer Kleinbus (Ford Transit) samt Anhänger. Es kam eine ganze Reihe von Verstößen zusammen.

Der Ire – zarte 17 Jahre alt – war nicht im Besitz eines Führerscheins. Sein Beifahrer, ein Albaner, besaß keine Aufenthaltsgenehmigung; sein Visum war bereits abgelaufen. Der Anhänger hatte wesentliche Mängel – so waren die Elektrik und die Bremsanlage defekt, das Kennzeichen bestand aus einem Pappschild. Mit dem Hänger durfte das internationale Duo nicht weiterfahren, er wurde von der Polizei sichergestellt, weil Mitarbeiter der Dekra den Anhänger untersuchen. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Der Albaner wurde der Ausländerbehörde übergeben.

Von MAZonline

Oberkrämer Nördlicher Berliner Ring: - Stau an einer Baustelle

Etwa 20 Minuten Passierdauer – damit müssen Fahrzeugführer rechnen, die sich gerade auf dem nördlichen Berliner Ring befinden.

26.04.2018
Oberhavel Guten Tag! - Dickes Dickicht

Wie toll, dass Frühling ist und alles blüht! Weniger toll, dass man in neuerdings dicht bewachsenen Wäldern und auf Wiesen Wildtiere immer erst dann wahrnimmt, wenn sie schon gefährlich nahe an der Straße sind – besonders im Dunkeln.

29.04.2018

Lange Staus, nicht eingeplante Wartezeiten und Ärger der Fahrzeugführer – durch die Bauarbeiten am Autobahndreieck Oranienburg gab es in Oberhavel tagelang ein mittleres Verkehrschaos. Die schlimmste Zeit soll vorbei sein.

28.04.2018