Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Oberhaveler Senioren sind Ziel von Telefonbetrügern
Lokales Oberhavel Oranienburg Oberhaveler Senioren sind Ziel von Telefonbetrügern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 07.01.2020
Alle drei Angerufenen verhielten sich richtig und gaben kein Bargeld oder Daten an den bisher unbekannten Anrufer heraus. (Symbolbild) Quelle: dpa
Oranienburg / Hohen Neuendorf

Eine 78-jährige Oranienburgerin wurde am Montag (6. Januar) gegen 16.45 Uhr von einem Mann angerufen, der sich als Schwager der Seniorin ausgab. Er erzählte, dass er nach einem Unfall nun eine Kaution in Höhe von 10.000 Euro hinterlegen müsse und forderte diese von der Oranienburgerin ein. Diese beendete das Telefonat, so dass ihr kein Schaden entstand.

In Hohen Neuendorf wurden eine 65-jährige und eine 90-jährige Seniorin von einem angeblichen Polizeibeamten angerufen. Der bisher unbekannte Mann erzählte den Frauen, dass man in ihrer Nähe Einbrecher festgenommen hätte und noch weitere in der Umgebung vermutet werden. Anschließend fragte er die Seniorinnen nach ihren Lebensumständen und möglichen Wertgegenständen aus. Auch in diesem Fall reagierten die Angerufenen richtig und beendeten das Gespräch, ohne Daten herauszugeben. Im Anschluss zeigten sie den Sachverhalt bei der richtigen Polizei an.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline

Klaus Unger erlitt vor zehn Jahren einen Hirninfakt und ist seitdem stark sehbehindert. Nun bringt ihn sein Hund zum wöchentlichen Training.

06.01.2020

Gesundheitliche Probleme bremsten den Oranienburger SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann zum Ende des Jahres 2019 aus. Ein Hörsturz hatte den 44-Jährigen ereilt. Anlass für den zweifachen Familienvater, sein Arbeitspensum zu überdenken. Für das Jahr 2020 hat er sich dennoch eine Menge vorgenommen. Von Terminen will er sich jedoch nicht mehr auffressen lassen.

06.01.2020

Traditionell am 6. Januar besuchen die Sternsinger öffentliche Einrichtungen der Kreisstadt und bitten um Spenden für wohltätige Zwecke.

06.01.2020