Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Fäkale Verunreinigungen im Kleinen Wentowsee in Seilershof
Lokales Oberhavel Oranienburg Fäkale Verunreinigungen im Kleinen Wentowsee in Seilershof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 13.06.2019
Die Badeseen wurden zum zweiten Mal kontrolliert. Quelle: Irina Schmidt
Oberhavel

Bei der zweiten Badegewässerkontrolle in dieser Saison gaben die Ergebnisse der mikrobiologischen Untersuchungen keinen Grund zu Beanstandungen. Bis auf eine Ausnahme: Wermutstropfen im Becher der Freude über saubere Badeseen ist der Kleinen Wentowsee in Seilershof: Dort wurden Intestinale Enterokokken festgestellt. Eine Nachprobe wurde unverzüglich entnommen. Das Ergebnis steht derzeit noch aus.

Bakterien aus dem Darm von Menschen und Tieren

Intestinale Enterokokken sind Indikatoren für fäkale Verunreinigungen. Diese Bakterien kommen im Darm von Mensch und Tier vor und können mit fäkalbelastetem Abwasser in die Gewässer gelangen. Hauptquellen für eine Verunreinigung mit Intestinalen Enterokokken sind Menschen, Nutztiere und Wasservögel.

Sichttiefen bis auf den Großen Wentowsee nicht zu beanstanden

Die Wassertemperaturen lagen zwischen 19,4 Grad Celsius in der Havel in Zootzen und 25,8 Grad Celsius im Waldsee in Gemendorf. Die Sichttiefen waren – bis auf die des Großen Wentowsees in Marienthal mit 40 Zentimetern – nicht zu beanstanden. An diesem See kann es zur Algen- beziehungsweise Blaualgenbildung kommen. Durch die geringe Sichttiefe besteht gegebenenfalls ein Risiko im Rettungsfall.

Die nächste Kontrolle der Badegewässer Oberhavels findet am 1. und 2. Juli statt.

Von Bert Wittke

Die Beschäftigung geflüchteter Menschen stand am Mittwoch im Mittelpunkt eines Unternehmerfrühstücks im Oranienwerk in Oranienburg. Ali aus Afghanistan, der bei der Firma Grunske Metall – Recycling GmbH & Co. KG in Germendorf arbeitet, ist ein Beispiel dafür, wie es funktionieren kann.

12.06.2019

Eine unbekannte Frau lebt seit Dienstag vor Pfingsten in Oranienburg auf der Straße. Warum bislang alle Hilfsversuche scheiterten, bleibt bislang ein Rätsel.

15.06.2019

Eine versuchte Brandstiftung in einer Asylunterkunft in Fürstenberg, ein misslungener Telefonbetrugsversuch in Hennigsdorf und ein Kupferdiebstahl in Oranienburg – dies gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 12. Juni 2019.

12.06.2019